Brustkrebs-Revolution durch Teenie

Treffsicherheit: 99 Prozent!

Brustkrebs-Revolution durch Teenie

Durch die Erfindung einer 17jährigen lässt sich Brustkrebs besser diagnostizieren.

"Cloud4Cancer" heißt das Programm, dass die 17-jährige Brittany Wenger entwickelt hat. Es ist eine Revolution, macht es doch die Treffsicherheit für Brustkrebs-Erkennung zu 99 Prozent sicher.

Das cloudbasierte Programm funktioniert wie unser Gehirn und soll elektronisch eine Riesen-Menge an Daten verwalten und miteinander in Verbindung bringen können. Die Resultate der Feinnadelpunktion auffälliger Knötchen im Brustbereich, werden in das Programm eingegeben und es berechnet ob es sich um einen Tumor handelt.

Sensationell: "Cloud4Cancer" soll zu 99 Prozent richtig liegen - das sind 4 Prozent mehr als die Ergebnisse bisheriger Analysen.

Die 17-jährige landete damit auf dem ersten Platz des Google-Wissenschaftswettbewerbs "Google Science Fair“. Die Erfindung soll bald in Kliniken eingesetzt werden.

Warnsignale Brustkrebs 1/8
Knoten in der Brust

Alkohol: So gefährdet sind Sie

Sind Sie auf Facebook? Werden Sie Freund von Oe24-Gesundheit!