Der richtige Umgang mit Frack & Co.

Strenge Anziehregeln

Der richtige Umgang mit Frack & Co.

Ein neuer Guide einer Modeexpertin sorgt für richtiges Opernball-Styling von Kopf bis Fuß.

König der Nacht
Will der Herr am Opernball eine gute Figur machen, muss er im Vorfeld einiges beachten. Denn die Schuhe vor dem Hemd anzuziehen, mag seltsam anmuten, ist für einen richtigen Auftritt im Frack aber unentbehrlich. Um jeglichen Fauxpas zu vermeiden, ist ein Blick in den Moderatgeber "dresscode man" von Irmie Schüch-Schamburek ratsam: Von der Unterhose bis zum Manschettenknopf wird darin auf 222 Seiten der Bekleidungs-Knigge für jeden Mann und jede Situation erklärt.

Zurück zum Frack: Der Schuh-Trick ist notwendig, da dass Zubinden der Schuhbänder mit dem steifen Frack-Hemd äußert mühsam werden kann. Eine weitere Besonderheit des "Königs der Nacht" ist der relative hohe Schnitt der Hosel. Ein Frack wirkt nur dann gut, wenn die Beine lang scheinen. Deshalb seien Hosenträger und eine hohe Weste unbedingt notwendig.

Im Gegensatz zu den figurbetonten Abendroben der Frauen, die häufiger ausgetauscht werden müssen, halte ein Frack bei guter Pflege bis zu 40 Jahre. Auch ein eventueller Zuwachs rund um die Körpermitte hält das Kleidungsstück aus. "Zwischen fünf und sieben Kilo sind kein Problem und mehr sollte man sowieso nicht zunehmen", schmunzelte Niedersüß. Das könnte dann nämlich auch teuer werden, denn ein handgefertigter Frack mit Hemd und Weste kommt bei Knize auf etwa 3.000 Euro.

Diashow: Opernball Looks 2011

Opernball Looks 2011

×

    Kleine und große Ballroben
    Nach althergebrachtem Dresscode differenziert sich die kleine Ballrobe einzig durch einen kleinen Ausschnitt vom großen Abendkleid, das im Gegensatz dazu ein großes Dekolleté aufweist. Für beide Versionen ist ein schwingender Rockteil und Bodenlänge zwingender Dresscode. Abgesehen davon sind die Bezeichnungen
    und die Übergänge zwischen kleinem Abendkleid, langem Abendkleid sowie kleiner und großer Ballrobe heutzutage fließend. Glänzende Seiden wie Satin oder Duchesse, als Alternative Crépe Marocain, Tüll- oder Ätzspitzen sowie Perlen-Applikationen geben der Ballrobe die nötige Eleganz. Obwohl gerne Schwarz gewählt wird, passen auch andere elegante Farben – solange sie den Teint der Trägerin unterstützen. Die einzige Ausnahme ist Weiß, das Debütantinnen vorbehalten ist. Eine schmale Taille sollte betont werden. Eine geringe Körpergröße kann durch Bahnenschnitte verlängert werden. Quer verlaufende Volants sind in diesem Fall zu vermeiden. Kleiderschnitte sowie Korsagen ergeben mit weiten Röcken geschickt kombiniert ein gelungenes Gesamtbild.

    Für die Damenwelt hat Schück-Schamburek ein passendes Pendant herausgegeben: "dresscode woman" beinhaltet Anleitungen für die richtige Opernball-Schminke, die passende Wäsche unter der Robe und natürlich das richtige Kleid für jede Frau . Wintertypen sollten beispielsweise die Finger von pudrigen Pastelltönen lassen. Beim Schmuck sind Steine am Abend eher angesagt als Metall und "Der Glaubenssatz, dass Gold und Silber nicht miteinander gemischt werden dürfen, wird ebenfalls nicht mehr sklavisch befolgt".

    madonna24-Gewinnspiel
    Wir verlosen jeweils 2 Exemplaren von 'dresscode man' und 'dresscode woman'!

    © Lesethek Verlag

    ...leider schon beendet!

    © Lesethek Verlag

    Info
    Irmie Schüch-Schamburek: 'dresscode man: Der Style Guide für den perfekten Auftritt' und 'dresscode woman: Der Style Guide für den perfekten Auftritt', beides Lesethek Verlag, Preis 29,90 Euro