Zooey verklagt Schuhfirma

Zooey Deschanel

Sie reicht Klage bei Schuhfirma ein

Die Schauspielerin verklagt das Schuhlabel ‚Steve Madden‘: geplatzter Werbedeal.

Der amerikanische Schauspielerin Zooey Deschanel ist der Kragen geplatzt: zwischen der 30-Jährigen und der Schuhfirma ‚Steve Madden‘ fand kein Werbedeal statt. Die Streitsumme beträgt zwei Millionen Dollar, das sind umgerechnet 1,52 Millionen Euro.

Diashow: Werbedeal ist mit Steve Madden geplatzt

Zooey Deschanel wäre so gerne das Gesicht der Schuhfirma 'Steve Madden' geworden

Die talentierte Zooey Deschanel erinnrt an die deutsche Schauspielerin Nora Tschirner

Das schüchterne Lächeln ist eines ihrer Markenzeichen

Zooey liebt verspielte Kleider

Zooey Deschanel fühlt sich sehr wohl in Kleidern und Röcken.

Die Farbe Pink passt sehr gut zu den dunklen Haaren

Zooey Deschanel fühlt sich sehr wohl in Kleidern und Röcken.

Dieser Schuluniform-Look paast super zu der Schauspielerin

Pinke Clutch als Eye-Catcher. Lässt das schwarze Outfit aufleben

Zooey Deschanel wäre so gerne das Gesicht der Schuhfirma 'Steve Madden' geworden

Warm gehüllt in einem knallroten Wintermantel mit Karoschal

Zooey Deschanel wäre so gerne das Gesicht der Schuhfirma 'Steve Madden' geworden

Der Vertrag war schon unterschrieben und Sie hätte das neue Gesicht der Kampagne werden sollen. Da die Kollektion aber nicht so gut bei den Einzelhändlern ankam wie geplant, schraubten sie Ihre Gage hinunter. Am Ende ging die hübsche, dunkelhaarige Schauspielerin mit leeren Händen aus. Wirklich ärgerlich für Zooey da sie in der zwischenzeit andere große Projekte absagen musste.

Wir drücken  Zooey Deschanel ganz fest die Daumen das sie nicht barfuß aus dem Gerichtssaal gehen muss.