Qual der Wahl: Mit oder ohne BH?

Was trägt Frau?

Qual der Wahl: Mit oder ohne BH?

Immer mehr Stars verzichten auf den ewigen Begleiter der Frau und gehen „oben ohne“ auf die Straße.

Egal, welche Körbchengröße man hat, jeder kennt es, dass der BH mal zwickt, drückt oder einfach unangenehm ist. Neue Studien stellen nun fest, dass man eigentlich auch gut und gerne auf das Teil verzichten könnte. Außerdem schneiden vor allem bei dem beliebten Push-Up die Bügel des Öfteren in die Haut und engen die Brust für den Volumen-Effekt generell ein. Sollten wir also ganz darauf verzichten?

Pro
Der Push-up-BH ist fixer Bestandteil unsrer Unterwäschen-Mode. Er zaubert nicht nur ein unglaubliches Dekolleté, sondern lässt den Busen auch noch etwas größer aussehen. Der Vorteil von Push-ups ist also ganz klar das Formen und „Verschönern“ unsere zwei besten Freunde. Daraus ergibt sich zweifellos ein besonders effektvolles Dekolleté, das insbesondere beim Tragen von tiefer ausgeschnittenen Oberteilen hervorragend zur Geltung kommt. Wer seine Brust folglich betonen will, muss ein gewisses Zwicken und Drücken in Kauf nehmen.

Contra
Wer darauf jedoch keine Lust mehr hat, kann sich freuen: Braless ist nun angesagt! Die neue Freiheit für den Busen. Immer mehr Stars und Model gehen ohne BH auf die Straße und scheren sich nicht darum, ob irgendjemand ihre Nippel sieht. Und wer einen kleinen Busen hat, kann auch aus orthopädischer Sicht prima auf den BH verzichten. Sogar Victoria’s Secret Engel, wie Candice Swanepoel oder Behati Prinsloo zeigen sich privat gerne auch einmal ohne den geliebten BH, ohne dabei vulgär oder billig zu wirken. Ob Push-up oder Braless: Beides ist total angesagt! Wichtig ist, dass man für sich das Richtige findet. So hat Frau in dieser Hinsicht freie Wahl, neugierige Blicke sind jedoch immer garantiert!

Diashow: Victoria's Secret Show 2013