10 Probleme, die Männer nie haben werden

...

Für diverse Restaurations-Arbeiten früher aufstehen
Damit wir im Büro nicht so aussehen, als hätte uns in der Nacht ein LKW überfahren, bedarf es einiger Arbeit und Kreativität: während wir schon die Kriegsbemalung vor dem Badezimmerspiegel anlegen, schnarcht der Holde noch mindestens 30 Minuten vor sich hin.

Die Kloschlange
Danke für unsere Anatomie, Mutter Natur, DANKE! Während wir uns eeeewig vor Toiletten anstellen müssen, markiert unser Mann einfach mal den nächsten Busch. Seufz! Und dann müssen wir uns auch noch lautes Gezeter anhören, wenn wir (ausnahmsweise natürlich, normalerweise machen wir das ja nie, gell?) die Männertoilette benutzen. Pfff, als ob wir jemandem was wegschauen würden…

Der Tampon Walk-Of-Shame
Wir sitzen im Büro und haben unsere Tage – großartig! Jetzt gilt es, ein Tampon möglichst unauffällig auf die Toilette zu schmuggeln, wir wollen ja nicht gleich die ganze Handtasche mitnehmen. Schmuggler könnten von uns lernen, wir planen penibel, schweben elegant den Gang entlang UND verstecken dabei noch heiße Ware irgendwo an unserem Körper.

Zwickende BHs und Strings
Auf der einen Seite sind wir ja froh, dass alles an seinem Platz gehalten wird. Andererseits können wir es jedoch kaum erwarten, den BH daheim auszuziehen und einen auf Hippie zu machen. Von den unverschämten Preisen fangen wir gar nicht erst an. Und wer die Idee geboren hat, dass Frauen eine Schnur als Unterhose tragen könnten, gehört einfach nur verprügelt!

Die Annahme, dass wir an PMS leiden, sobald wir schlecht gelaunt sind
Nein, wir nörgeln nicht herum, weil wir kurz vor unseren Tagen sind und unter PMS leiden! Wahrscheinlich hat nur unser IMS ausgeschlagen: Das interne Idioten-Melde-System.

Outfit-Probleme
Männer werfen sich in eine Hose und ein Oberteil: Man sollte meinen, da kann nichts schiefgehen (die Realität belehrt uns regelmäßig eines besseren). Wir Frauen hingegen müssen uns zwischen unglaublich vielen Kleidungsstücken entscheiden. Und Farben. Und Schnitten. Und Materialien. Und… Herrje!

Gazelle versus Trampeltier
Gut, es mag ja stimmen, dass wir uns die hochhackigen Schuhe selbst ausgesucht haben. Trotzdem müssen wir erst mühsam lernen, wie man in den Dingern NICHT wie ein tollwütiges Trampeltier daherkommt. Und Tragekomfort ist, nebenbei gesagt, auch etwas Anderes!

Ein Baby durch unser Becken pressen
Wenn unsere wehleidigen Herren der Schöpfung Kinder auf die Welt bringen müssten, wäre der Mensch wahrscheinlich schon ausgestorben. Und da sage noch einmal jemand, Frauen seien nicht hart im Nehmen! Noch einmal herzlichen Dank, Mutter Natur!

(Fast) jeden Tag Beine, Achseln und andere Zonen rasieren
Wir wollen ja nicht mit dem Gorilla aus dem Zoo verwechselt werden. Ja, natürlich können wir auch epilieren oder die Haare mit Wachs entfernen - danke für den Input, liebe Männer - aber das tut ganz schön weh!

Vom Winde verweht
Da haben wir STUNDENLANG an unserer Frisur herumgedoktort und dann kommt ein einziger Windstoß und alles ist hinüber. Einfach gemein.