Multitalent
Multitalent
Multitalent
Multitalent
Multitalent
Multitalent
Multitalent
Multitalent
Multitalent
Multitalent
Multitalent

Multitalent

Neben Bühnenbildern, Theaterkostümen und Hutkreationen macht Alexandre Collon auch Schmuck.

Alexandre Collon, der in Wien lebende belgische Bühnen- & Kostümbildner kreiert begehrte, extravagante Kopfskulpturen für Frauen, die sich trauen.

Seinem Können verleiht er ebenfalls Ausdruck in den Bereichen Musterdesign, Schmuck und Ausstellungskonzeption.

"Übergewicht, unwichtig: Unform" von Werner Schwab, dessen Ausstattung Alexandre Collon zum Abschluss seines Studiums entwarf, erhielt den Max-Reinhardt-Preis der Republik Österreich und wurde in Graz, Essen, Wien und Moskau aufgeführt.
Es folgten Aufträge für Raum- und Kostümkonzepte am Ensemble Theater Wien, den Nestroy-Spielen Schwechat, dem Forum Stadtpark Graz und den Kunstuniversitäten Wien und Graz.
Unter anderem gestaltete er für die Wiener Juweliere A.E. Köchert die Vitrinen im Hotel Imperial und konzipierte Entwürfe zur Neugestaltung der Geschäftsfassade am Neuen Markt.
2007 gründet er sein Schmucklabel „Frisch & Frech“ und präsentiert erstmalig eigene Stoff- und Tapetenentwürfe.

Mit „better than Ascot“ eroberte der Designer 2009 die weltgrößte Hutverkaufsmesse „Mut zum Hut“ in Neuburg an der Donau.

Online kaufen:
sales@alexandrecollon.com
okki.at in die Mühlgasse 19, 1040 Wien

Gerne werden auch Sonderanfertigungen gemacht.

www.alexandrecollon.com