Nackte Haut bei der Italo-Fashionweek

Busenblitzer & Co.

So nackt ist die Mailänder-Modewoche

Milan Moda Donna. Zum Auftakt zeigten Gucci, Ferretti, Richmond & Co. viel nackte Haut.

Nackt-Mode. Sexier hätte ein Mode-Auftakt nicht ausfallen können. Bis zum 27. September ist Mailand wieder Modehauptstadt, die Italo-Designer zeigen ihre Entwürfe für Frühjahr/Sommer 2012. Und schon die Start-Defilés von Gucci, Ferrett & Co. geben einen Top-Trend vor: Der nächste Sommer wird nackt!

Diashow: Viel nackte Haut bei der Italo-Modewoche

Viel nackte Haut bei der Italo-Modewoche

×

    So schickt Gucci-Designerin Frida Giannini ihre Models in filigranen Charleston-Fähnchen über den Laufsteg und erklärt die durchsichtigen Fransen-Kleider so: "Ich wollte mich mit der visuellen Seite der Weiblichkeit auseinandersetzen."


    Sexy und viel nackte Haut

    Die visuelle Seite der Weiblichkeit ist auch Designerin Alberta Ferretti im nächsten Sommer sichtlich ein Anliegen. Cut-Outs und Stoffe mit Durchsicht hat auch sie im Programm. Und Designer Scognamiglio legt sowieso das offen, was andere verhüllen: Ausgerechnet oben herum kommt löchrige Spitze zum Einsatz.

    Diashow: Alberta Ferretti F/S 2012

    Alberta Ferretti F/S 2012

    ×

      Diashow: Gucci F/S 2012

      Gucci F/S 2012

      ×