Diese Daunen sind heiß

Pluster-Look

Diese Daunen sind heiß

Wintereinbruch. Kaum wird es kälter, hat die Daune wieder Hochsaison.

Weiß ist heiß
Spätestens bis zum Wochenende zieht der Winter bei uns ein. Höchste Zeit also, um uns mit wohlig-warmen Daunenjacken und -mänteln gegen die Kälte zu wappnen. Vorweg: Modische Winter-Schneeköniginnen lieben jetzt Weiß, wer es greller mag, greift zu Neontönen und Beerenfarben. Neu die Silhouetten: Knappe Blousons und lässige Parkas machen längeren Mänteln Konkurrenz.

Diashow: Daunen gegen die Kälte

Daunen gegen die Kälte

×

    Manche mögen’s heiß
    Wer ein Maximum an Wärme möchte, sollte jedenfalls auf Daunen-Federn-Gemisch (je höher der Daunenanteil, desto besser!) und den sogenannten Cuin-Wert (gibt an, wie stark sich die Daunen aufbauschen) achten. Faustregel: Heiß wird uns ab 600 cuin!

    Dos und Don’ts bei dicken Daunen
    + Blousons & Parkas
    Kleine, zierliche Frauen greifen zu Blousons, größere zu Parkas und Mänteln.
    - Zu dünn
    Der Cuin-Wert (Messwert für das Volumen von Daunen) sollte mindestens 600 sein.
    + Daunen-Federn-Gemisch
    Wer’s warm mag, achtet auf den Daunenanteil. Je höher, desto besser
    - Plumpe Optik
    Daunenregel für kleine Frauen: Hände weg von langen Mänteln, die wirken zu plump!
    + Weiß ist heiß
    Trendige Schneeköniginnen setzen in diesem Winter auf die Nichtfarbe.

    - Waschmaschine
    Besser ist die Handwäsche. Und anschließend mit Tennisbällen in den Trockner.

     

    Diashow: Die schönsten Daunenjacken und -mäntel

    Die schönsten Daunenjacken und -mäntel

    ×