London ist Modehauptstadt 2011

Platz Eins

London ist Modehauptstadt 2011

Das weltweite Interesse an Herzogin Kates Stil und Alexander McQueen machte London zur weltweiten Modehauptstadt.

Eine Analyse des „Global Language Monitor“ in Austin hat ergeben, dass London heuer New York vom Thron der weltweiten  Modehauptstadt gestoßen hat. Basierend auf einem System, das die Frequenz der Wörter und Sätze in Print, elektronischen und sozialen Medien misst, belegt London offiziell den ersten Platz, den jahrelang die Modemetropole New York besetzte. Gründe dafür waren vor allem das riesige Medieninteresse am tragischen Selbstmord des britischen Star-Designers Alexander McQueen und an der frisch gekürten Herzogin Kate, die zur weltweiten Stilikone wurde. 

Diashow: Londons Fashionistas

Londons Fashionistas

×

    Paris auf Platz 3
    „Wir sehen welche Bedeutung zwei authentische Medienstars für ein weltweites Ranking haben können. Unsere Ergebnise zeigen, dass ihre Präsenz ausschlaggebend dafür war, dass London New York überholen konnte“, sagt Bekka Payack von Global Language Monitor. Nach London und New York landete Paris auf dem dritten Platz der Liste der Modehauptstädte, dicht gefolgt von Mailand auf dem vierten und Los Angeles auf dem fünften Platz. Unter den Top 10 fanden sich zum ersten Mal auch Berlin und Singapur.