Philip Treacy F/S 2013

London Fashion Week

Lady Gaga modelt für Kates Hutdesigner

Was für eine Show! Bei der Modeschau von Philip Treacy, liefen Michael Jacksons Bühnenkostüme neben Lady Gaga und verrückten Hüten.

Da hat LadyGaga den übrigen Models aber die Show gestohlen. Als Philip Treacy, Londons schrägster Hutmacher, den auch Herzogin Kate liebt, seine Show zeigte, staunten die Besucher nicht schlecht. Denn neben der Eröffnung durch die Sängerin sah man auch sehr bekannte Kleidungsstücke und Kopfbedeckungen, die durch ihre Extravaganz erstaunten.

Mannequin
Zu der schrägen Show passt die exzentrische Sängerin mit ihrem Style perfekt. Am Catwalk marschierten Neonröhren-Gebilde, Riesensmileys und Feder-Punk-Hüte. Ein Model war sogar von Kopf bis Fuß in eine Art Nietenkäfig gehüllt, die Show glich mehr einem Spekatakel als einer Modeschau. Lady Gaga eröffnete die Show mit einem pinkfarbenen, bodenlangen Umhang. Mit ausgebreiteten Armen und auf extrem hohen Plateau-Heels stöckelte sie für ihren Hutmacher-Freund über den Laufsteg. Treacy ist bekannt für seine Mischung aus verrückten Ideen und tragbaren Teilen- seine Arbeiten sind mittlerweile fast ein Highlight der Londoner Modewoche geworden. Das liegt auch sicher an seinen prominenten Fans wie Gaga und Herzogin Kate, die sehr gerne die Kreationen des Briten tragen. Bekannt wurde unter anderem sein Brezel-Hut, den Beatrice, die Enkelin der Queen, zur Hochzeit von Kate trug. Auch Victoria Beckham trug einen Treacy-Hut zum Royal Wedding, der die schlichte und tragbare Seite des Designers zeigt.

Dies ist die erste Show die der Brite seit Jahren während der Londoner Fashion Week zeigt. Und wem einige der Kleider bekannt vorkamen: Kein Wunder! Seine Hüte wurden in Kombination mit den Bühnenkostümen des verstorbenen Michael Jackson getragen. Unter anderem mit seiner berühmten „Thriller“-Lederjacke!

Diashow: Die verrückte Hut-Show von Philip Treacy

Gaga nach der Show in einem Blumenhut.

Diashow: Kates schönste Hüte

In Kanada mit einem roten Hut von Sylvia Fletcher

Mit Hut von Gina Foster bei der Hochzeit von Zara Phillips und Mike Tindall

In Kanada mit einem Hut von Stetson

Kate beim Remembrance Day mit einem Jane Corbett-Hut

Kate bei der Weihnachtsmesse mit einem Hut von Rose Cory

Im Offizierslook mit einem Hut von Rachel Trevor-Morgan

Kate mit einem Hut von Philip Treacy

Auch das jährliche Pferderennen von Ascot wird zur öffentlichen Hutschau. Sehen Sie die schrägsten Kreationen!

Diashow: Die schrägsten Hüte von Ascot

Die Royals zeigen sich in ihrer Hutwahl eher bedeckt. Sowohl die Queen als auch Camilla und Eugenie und Beatrice wählten unauffällige Hüte.

Die Royals zeigen sich in ihrer Hutwahl eher bedeckt. Sowohl die Queen als auch Camilla und Eugenie und Beatrice wählten unauffällige Hüte.

Auch Camilla übt sich im royalen recyclen. Sie trug dasselbe Outfit wie zur Hochzeit von William und Kate.

Diese ältere Dame setzte auf Blumen.

Diese Dame stellte wohl den Rekord für die höchste Hutkreation auf.

Jacky St. Clair in einer gelben Kreation.

Dieses Pärchen kam im Partnerlook zum Pferderennen nach Ascot.

In Rosa und mit Blumen.

Diese Dame versteckte sich hinter ihrem Hut.

Hinter blauen Federn lässt es sich gut verstecken.

Champagner gehört zu Ascot ebenso wie die Hüte.

Diese Zuseherin erinnert an Minni Maus.

Auch Männer nahmen Ascot zum Anlass sich ein wenig zu verkleiden.

Isabella Christensen.

Hutmacher David Shilling.

Zwar mit kleinem Hütchen, aber toller Sonnenbrille.

Kleid und Hut perfekt aufeinander abgestimmt.

Auch in Neon macht diese Zuseherin eine gute Figur.

Mit weißem Hut und langer Robe.

Für Ascot eher zurückhaltend.

In Ascot trägt beinahe jeder Hut.

Diese Dame schmückte sich mit fremden (Pfauen-)federn.

In klassischem Schwarz und Weiß.

Die Hüte sind farblich auf die Outfits abgestimmt.

Mit weißem Hut und Printkleid.

In klassischem Schwarz und Weiß.

Prinzessin Haya Bint Al Hussein in Violett.