Raf Simons zu minimalistisch für Dior?

Gallianos Nachfolger

Raf Simons zu minimalistisch für Dior?

Erst vor kurzem wurde nach vielen Gerüchten um John Gallianos Nachfolger im Hause Dior bekannt, dass Raf Simons sein Erbe antreten wird. Verschiedener könnten die beiden Designer allerdings nicht sein. John Galliano war bekannt für seine extravaganten Kreationen, bei denen auf den ersten Blick deutlich erkennbar war, um welchen Designer es sich handelt. Raf Simons hingegen, der bis vor kurzem noch bei Jil Sander tätig war,  ist bekannt für sein minimalistisches Design.

In Gallianos Fußstapfen
Nun sprach der Designer über seinen neuen Job und räumt mit Vorurteilen auf: „Ich denke nicht, dass es falsch ist mich als Minimalist zu bezeichnen. Es ist falsch, mich nur als Minimalist zu bezeichnen. Ich bin nämlich auch eine sehr romantische Person. Meine Richtlinie im Hause Dior ist Femininität, weil sie schön ist, endlos und zeitlos. Wenn ich mit einem Modehaus verbunden bin, verinnerliche ich die Idee, das Erbe und das Image des Labels voll und ganz.“

Diashow Jil Sander H/W 2012

Jil Sander H/W 2012

Jil Sander H/W 2012

Jil Sander H/W 2012

Jil Sander H/W 2012

Jil Sander H/W 2012

Jil Sander H/W 2012

Jil Sander H/W 2012

Jil Sander H/W 2012

Jil Sander H/W 2012

Jil Sander H/W 2012

Jil Sander H/W 2012

Jil Sander H/W 2012

Jil Sander H/W 2012

Jil Sander H/W 2012

Jil Sander H/W 2012

Jil Sander H/W 2012

Jil Sander H/W 2012

1 / 17

Neustart für Dior
Inspiration für seine Arbeit holt er sich von Vorgänger John Galliano, der den Dior-Stil in den vergangenen Jahren neu erfand und immer wieder weiter entwickelte. Die Kollektionen nach John Gallianos Rauswurf bei Dior, designte sein langjähriger Assistent Bill Gaytten, wofür es viel Kritik hagelte. Von einem zusammengewürfelten Durcheinander ohne Struktur war die Rede. Man darf gespannt sein, wie Raf Simons sich nun darin machen wird, Diors Mode zu retten.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden