Diese Roben gingen daneben

Flops vom Opernball 2013

Diese Roben gingen daneben

Nicht nur Red Carpet-Glamour gab es am Opernball zu sehen, leider auch einige Flops.

Der alljährliche Opernball – ein Anlass zu dem sich jede Dame in ihr schönstes Kleid wirft, die teuersten Juwelen passend zum Kleid wählt und sich wie eine wahre Ballkönigin präsentiert. Doch leider gibt es jedes Jahr auch einige „schwarze Schafe“ unter den Damen, die den Dresscode leider komplett verfehlen, es mit dem Styling über- oder aber untertreiben.

So sah man auch heuer wieder Cinderella ähnliche Kreationen in hellblau mit Blümchen, kitschige Kleider mit viel zu viel Glitzer, die leider keine Eleganz versprühen, zu knallige Farben und auch Pelz in Kombination mit Blümchenmuster. An den roten Umhang von Film-Ikone Gina Lollobrigida musste sich das Auge auch erst gewöhnen – erinnert stark an ein Vampirella-Kostüm. Doch was wäre der Opernball ohne den ein oder anderen Flop?

Die schönsten Roben vom Opernball

Die Flop-Roben vom Opernball

Desirée Treichl-Stürgkh in Vivienne Westwood

Franziska Knuppe in exklusiver Kreation

Hilary Swank glänzt als Golden Girl

Patricia Schalko im 150.000 Euro Kleid

Diashow: Das waren die Flop-Roben