Die Dessous-Engel ohne Photoshop

Victoria's Secret

Die Dessous-Engel ohne Photoshop

So sehen die Lingerie-Ladies im echten Leben aus.

Langbeinig, durchtrainiert und atemberaubend schön. Blättert man durch den Katalog von Victoria's Secret, könnte man fast glauben: "Das ist zu schön um wahr zu sein". Werden bei den Dessous-Models etwa die Dellen wegretuschiert, die Beine in die Länge gezogen und der Bauchumfang in eine Wespentaille verwandelt? So genau weiß das niemand, sieht man sich jedoch die Backstage-Bilder von den Shootings an, ist kaum ein Unterschied zu den Katalog-Sujets zu erkennen.

Natur pur überzeugt auf ganzer Linie
Auf der Instagram-Seite von Victoria’s Secret wurden unretuschierte Bilder vom aktuellen Bademoden-Shooting veröffentlich. Die Models Kelly Gale, Elsa Hosk, and Monika Jagaciak räkeln sich ganz natürlich am Strand, springen in die Luft und lassen die Sonne auf ihre Bäuche scheinen: Keine Dellen weit und breit, die Beine unendlich lang, die Proportionen absolut perfekt. Hier war kein Grafiker an der Arbeit sondern allein Mutter Natur und der Personal Trainer. Diese Fotos würden zweifelsfrei als Katalog-Bilder durchgehen. Zum Neidischwerden….

 

 

Whip that hair—just follow @stellamaxwell's lead. ☀️????#TheNewestAngels #OwnTheSummer #WetHairDontCare

Ein von Victoria's Secret (@victoriassecret) gepostetes Foto am


 

 


 

 

 

✌️ from Turks & Caicos! @kellybellyboom, @hoskelsa & @jacmonika on set. ☀️???? #OwnTheBeach #OwnTheSummer

Ein von Victoria's Secret (@victoriassecret) gepostetes Foto am


Diashow: Unterwäsche-Engerl on tour

Unterwäsche-Engerl on tour

×