Kate oder William, wer ist der strengere Elternteil?

Kate gibt Hinweis

Kate oder William, wer ist der strengere Elternteil?

Teilen

Prinzessin Catherine und Prinz William sind vorbildliche Eltern. Doch einer von ihnen ist der strengere Elternteil. Wer das ist, hat Kate nun in einem Hinweis verraten.

Prinz George (10) Prinzessin Charlotte (8) und Prinz Louis (5) gelten nicht nur als äußerst brave Kinder, sondern wurden auch von ihren Eltern Prinzessin Catherine und Prinz William streng erzogen. Doch wie bei allen anderen Eltern auch, gibt es auch im Königshaus den strengeren Elternteil, und den, der gerne etwas öfter ein Auge zudrückt.

Prinzessin Kate gibt Hinweis auf Erziehungsstil

Wie Prinzessin Catherine kürzlich bei einer Party im Buckingham Palace erzählte, liebt es ihr Ehemann Prinz William offenbar Witze zu erzählen, und ist richtig, richtig gut darin, ihre Kinder zum Lachen zu bringen. Sie selbst dagegen sei leider gar kein Talent im Witze reißen, sagt sie bescheiden. Eine Aussage, aus der man schließen könnte, sie sei grundsätzlich der strengere Elternteil in der Wales-Familie. Immerhin hat Prinzessin Catherine, was die Erziehung ihrer drei Kinder angeht, ganz klar die Hosen an. Sie hat den autoritativen Erziehungsstil etabliert, der im Hause Wales herrscht.

Genau deswegen hat wohl auch die Gesprächspartnerin der Prinzessin, ein Gast der Gartenparty, den logischen Schluss gezogen: "Sie sind also der strengere Elternteil?" Catherine reagierte anders als erwartet. "Nein, ich bin mit Sicherheit nicht streng! Wie kommen Sie darauf? Ganz sicher nicht", so die Mutter. Eine Aussage, die gleichzeitig offenbart, dass Prinz William der strengere Elternteil ist.

George (l.), Charlotte (r.) und Louis (m.) begleiten ihre Eltern stets zu royalen Verpflichtungen.

George (l.), Charlotte (r.) und Louis (m.) begleiten ihre Eltern stets zu royalen Verpflichtungen.

© Getty Images
× George (l.), Charlotte (r.) und Louis (m.) begleiten ihre Eltern stets zu royalen Verpflichtungen.

So erziehen Catherine und William ihre Kinder

Doch trotz strengem royalen Protokoll sind beide Elternteile in der Öffentlichkeit stets liebevoll zu ihren Kindern. Besonders Kate gilt als Super-Mama. Zuletzt lobte sogar Supernanny Jo Frost die Prinzessin dafür, wie sie ihre Kinder erzieht. Besonders, wenn ihr Kleinster, Prinz Louis, mal wieder mit Grimassen und aufmüpfigem Benehmen die Welt verzaubert, reagiert Kate stets gelassen und geduldig.

Prinz William weiß das liebevolle und bindungsorientierte Umfeld, in dem seine Kinder dank Catherine aufwachsen dürfen, offenbar sehr zu schätzen. Ein Palastinsider verriet dem "People"-Magazin: "Da sie einen anderen Background hat als er, schätzt sie Familienzeit. Sie wurde nicht in aristokratischen Kreisen groß, in denen man die eigenen Kinder jeden Tag nur kurz sieht", so die Quelle. Stattdessen ist es Catherine wichtig, dass ihre Kinder so normal wie möglich aufwachsen dürfen. George, Charlotte und Louis lernen Pizza backen und Campen, sie dürfen auf Bauernhöfen mithelfen und in der Küche zu Musik tanzen.

Kate probiert ihren Kindern immer ein

Kate probiert ihren Kindern immer ein "normales" Leben zu bieten. Beim Picknick sitzt sie mit Louis im Gras, während Charlotte und George ihre Jausen im Autokofferraum genießen.

© Getty Images
× Kate probiert ihren Kindern immer ein

Erziehungsstil trägt sogar Catherines Mädchennamen

Die Zeitung "The Daily Mail" nennt den Erziehungsstil der Prinzessin bereits die "Middleton-Methode", weil sie aus der Familie der Middletons stammt. Royal oder nicht, wie früher die Middletons bilden dank der Methode auch heute die Wales eine klare Familieneinheit.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo