Neue Österreichische Ernährungspyramide im Detail

Die neue Ernährungspyramide des Gesundheitsministeriums besteht aus 25 Bausteinen und gliedert die Nahrungsmittel gemäß wissenschaftlicher Empfehlungen in sieben Stufen.

Die Basis bilden alkoholfreie, kalorienarme Getränke wie Wasser, Saft oder Tee, von denen man pro Tag 1,5 Liter trinken sollte. Ebenfalls täglich zu sich nehmen darf man, was auf der zweiten und dritten Stufe abgebildet ist: Obst, Gemüse und Hülsenfrüchte (fünf faustgroße Portionen) sowie Reis, Kartoffeln und Getreideprodukte (vier bis fünf Portionen).

Drei Milchprodukte wie etwa Joghurt oder Käse sowie ein bis zwei Esslöffel hochwertige Pflanzenöle (Stufe vier) ergänzen den täglichen Speiseplan. Fisch sollte zweimal, Fleisch oder Wurst nicht mehr als dreimal pro Woche auf den Tisch kommen - innerhalb von sieben Tagen darf man bis zu drei Eier verzehren (Stufe fünf). Mit fetten Milchprodukten wie Butter oder Schlagobers sollte man sparsam umgehen. An der Spitze der Pyramide sind Speiseeis, Pommes frites sowie ein Tortenstück abgebildet: Diese sollte man sich - wie andere Süßigkeiten, Snacks und energiereiche Getränke - nur selten gönnen.

INFO: http://www.bmgfj.gv.at/cms/site/thema.html?channel=CH0773.