..

Die Sauerkraut-Diät

.

1.Welches Kraut?
Besonders wertvoll ist rohes Sauerkraut, Frischkraut aus dem Fass oder dem Beutel. Hier ist noch der volle Vitamingehalt vorhanden. (Sauerkraut sollte deswegen nie länger als 15 Minuten gegart werden!) Vor dem Verzehr sollte das Kraut nicht mehr gewaschen werden, zu feuchtes Kraut sollte abgetropft werden. Den Saft kann man auch aufheben und als Aperitif trinken.

2. Kein Salz!
Auf Salz sollte man während der Sauerkraut-Diät komplett verzichten, da Sauerkraut sehr salzreich ist. Deswegen ist es umso wichtiger während einer Sauerkraut-Diät viel Wasser zu sich zu nehmen. Auch ungesüßte Kräutertees eignen sich.

3.So geht's
Zu jeder Mahlzeit kann Sauerkraut in unterschiedlichen Zubereitungsformen gegessen werden. Die wichtigste Regel: Die Mahlzeit sollte mehr Sauerkraut als andere Nahrungsmittel enthalten.

4.Nur eine Woche
Bei der Sauerkraut-Diät handelt es sich um eine Crash-Diät, die man höchstens eine Woche lang durchführen sollte, um den Körper zu entschlacken oder ein paar Kilos zu verlieren. Für eine längere Anwendung eignet sie sich daher nicht. Sie kann allerdings als Start einer Ernährungsumstellung mit einem ausreichenden Bewegungsprogramm dienen.