Slideshow

Die besten Rasur-Tricks

...

Peeling benutzen

Vor der Rasur sollten die entsprechenden Stellen mit einem Peeling bearbeitet werden. Dieses entfernt abgestorbene Hautschüppchen unter denen sich kleine Haare verstecken können. Durch das Peeling werden diese freigelegt und die Rasur wird effizienter.

Vor dem Rasieren duschen

Bevor man sich rasiert sollte man mindestens drei bis vier Minuten warum duschen oder baden. So werden die natürlichen Öle der Haut entfernt und die Haare werden durch die Feuchtigkeit weicher, sodass sie sich leichter entfernen lassen.

Rasiergel verwenden

Benutzen Sie immer ein feuchtigkeitsspendendes Rasiergel bevor Sie den lästigen Haaren zu Leibe rücken. Es hilft dabei die Haare besser zu entfernen und trocknet die Haut nicht aus. Auf Seife als Rasierhilfe, sollten sie wiederum verzichten, da diese den Rasierer verstopfen kann und die Klingen schneller stumpf werden.

Rasierer öfter wechseln

Je neuer und schärfer die Klinge, desto besser die Rasur. Deshalb sollten Sie den Rasierer bzw. die Rasierklingen öfter erneuern und darauf achten, dass diese immer scharf sind. Obwohl es natürlich vom Haarwuchs abhängig ist, sollte der Rasierer als Richtwert circa nach zehn Rasuren gewechselt werden.

Gründlich abwaschen und Extrapflege

Nach der Rasur sollten sie die Haut gründlich mit lauwarmem Wasser abwaschen, aber nicht mit dem Handtuch abrubbeln, denn das kann für trockene Haut sorgen. Am besten man tupft die Haut sanft ab und lässt die Restfeuchtigkeit einziehen. Zum Schluss die rasierten Stellen (außer Achseln) mit Körperöl, z.B. Kokosnuss- oder Macadamiaöl, behandeln und sich länger über glatte und weiche Haut freuen.