Schlank mit Entschlackungstagen

Schlank-Serie Teil 5

Schlank mit Entschlackungstagen

Schnell abnehmen und dem Körper dabei Gutes tun: Nach Entgiftungstagen fühlt man sich wie neu geboren.

Die Traumfigur ist bereits zum Greifen nah: Sie befinden sich im Endspurt! Wenn Sie vier Wochen lang die Menü-Tipps und Bewegungsprogramme des MADONNA-Schlank-Plans befolgt haben, kann sich das Ergebnis sicher schon sehen lassen. Und Sie werden eine neue Frühjahrsgarderobe brauchen ...

Der Reis-Tag für Ihre Top-Figur

Nach dem Aufstehen Ein großes Glas heißes Wasser mit dem Saft einer halben Zitrone trinken.
frühstück Milchreis (aus 50 Gramm Vollwertreis) mit etwas Zimt (kein Zucker!). Dazu: ein gedünsteter Apfel und zwei Tassen Kräutertee.
Vormittags
Zwei Gläser kohlensäurearmes Mineralwasser, eventuell mit Zitrone (für besseren Geschmack).
Mittags 100 g Reis kochen. Dazu: gedünstete Tomaten (oder anderes Gemüse), Kräutertee oder Wasser.
Nachmittags
2 Glas Mineralwasser und 2 Tassen Kräutertee.
Abendessen
100 Gramm Reis kochen, mit Hefeflocken, ganz wenig Butter und frischen Kräutern anreichern. Dazu: Kräutertee.
Schlummer-trunk
Vor dem Schlafengehen eine Tasse Beruhigungstee aus Melisse oder Johanniskraut genießen.

Erfolgskonzept
Den letzten Schliff können Sie sich in dieser Woche holen: In bewährter Manier finden Sie in der MADONNA-Ausgabe Ihren Schlank-Plan zum Herausnehmen für die fünfte Woche. „Danach sollten Sie die Basics für eine Top-Figur bereits verinnerlicht haben: Ein ausgiebiges Frühstück und Mittagessen, keine Zwischen-Snacks und ein Nachtmahl, das vorwiegend aus schlankem Eiweiß wie Fisch, Huhn oder Tofu besteht“, resümiert der Wiener Ernährungs- und Sportmediziner Christian Matthai (www.matthai.at und www.womanandhealth.at), der das Abnehm-Konzept entwickelte.

Das heißt: Wer sich auch künftig an diese einfachen Regeln hält, dürfte nie wieder unter Gewichtsproblemen leiden. „Das Programm nützt die Kraft der körpereigenen Hormone zum Abnehmen und kann auch langfristig, also über die fünf Wochen hinaus, angewandt werden“, so Schlank-Spezialist Matthai.

Schlank mit Früchte-Fasten

Nach dem Aufstehen
Ein großes Glas heißes Wasser mit dem Saft einer Zitrone trinken!
Zum frühstück
Etwa 400 Gramm gemischtes Obst wie Äpfel, Bananen, Kiwis, Birnen oder Erdbeeren. Dazu: eine Kanne Kräutertee.
Vormittags
Ein großes Glas heißes Wasser mit dem Saft einer halben Zitrone. Dazu einen klein
geschnittenen Apfel (oder eine Birne) essen. Wichtig: Gut kauen!
Mittags
Eine Portion Apfel-Ingwer-Kompott. Dazu: Eine Kanne Kräutertee trinken. Ideal zum Entschlacken: Der leicht natursüße Rooibos-Tee.
Nachmittags
Ein großes Glas heißes Wasser mit dem Saft einer halben Zitrone trinken!
Abends
Wieder eine Portion Apfel-Ingwerkompott und dazu eine Kanne Kräutertee. Jetzt gut: Baldriantee. Er beruhigt den Magen und fördert erholsamen Schlaf.
Vor dem schlafengehen
Zwei Tassen Kamillentee trinken. Ausnahmsweise ist etwas Honig erlaubt. Sparsam dosiert wirkt Honig kleine Wunder bei Kreislaufschwäche oder leichten seelischen Verstimmungen.
Ausserdem erlaubt
Als Zwischen-Snack: Ein bis zwei Zitronen in Spalten schneiden und den Saft auslutschen. Die Südfrüchte schmecken sauer, wirken aber basisch und sind daher ideal beim Fasten!
Wichtig:
Wenn Ihnen der Obst-Tag guttut, können Sie einen weiteren Früchtefasten-Tag anhängen!


SOS-Kuren
Und trotzdem: Vor kleineren und größeren Ess-Sünden sind selbst Menschen mit großer Disziplin nicht gefeit. „Für alle, die ab und zu über die Stränge schlagen, sind einzelne Entschlackungstage ideal. Man verliert dabei nicht nur Gewicht, sondern fühlt sich danach insgesamt wieder wohler“, weiß die Wiener Ernährungsberaterin Ursula Umfahrer-Pirker.

Insbesondere für jene, die neben dem einen oder anderen Kilogramm zu viel auch an Wehwehchen wie Frühjahrsmüdigkeit, Verdauungsproblemen oder seelischer Übersättigung leiden, sind die hier vorgestellten Entschlackungstage ideal. Pro Tag bleibt etwa ein Kilogramm auf der Strecke. Ein Reistag eignet sich für alle, die trotz Fasten nicht auf warme Mahlzeiten verzichten wollen. Außerdem wirkt Reis aufgrund des hohen Kalium-Anteils stark entwässernd, senkt den Blutdruck und gleicht erhöhte Cholesterinwerte aus. Reis ist ein perfekter Gewebestraffer und auch im Kampf gegen zellschädigende freie Radikale unverzichtbar: Nach einem Reistag wirkt auch der Teint sichtbar jünger. Wer will, kann zwei weitere Tage anhängen. Expertin Umfahrer-Pirker: „Verwenden Sie aber unbedingt Naturreis. Nur dieser enthält wertvolle Vitamine (wie A, B1 oder B2) und Mineralien wie Kalium, Magnesium oder Eisen.“

Süße Früchte
Wer gerne Süßes isst, aber nicht unbedingt Wert auf warme Mahlzeiten legt, bringt seine Figur mit Früchten zum Anbeißen. Die im Obst enthaltenen Vitamine und Ballaststoffe aktivieren den Stoffwechsel und treiben das Fett aus den Zellen. Ob Reis- oder Früchtefasten: Gönnen Sie sich an diesen Tagen ein Maximum an Entspannung – damit sich nicht nur Ihr Körper, sondern auch Ihr Geist regenerieren kann.