Angriff auf Fettzellen

Gegen Cellulitis

Angriff auf Fettzellen

Die Nanotechnologie erobert die Medizin. Minitransporter sollen künftig Arzneimittel in die Zelle schleusen. Erste Nano-Produkte sind bereits da.

Heilsame Miniroboter sind noch Science-Fiction, doch ultrakleine Wirkstoffe sind bereits im Einsatz. Bild: (c) Getty ImagesMedizin und Pharma rechnen bereits in Nanometern: Teilchen, die nur „Millionstel Millimeter“ groß sind, sollen im Körper bösartige Zellen aufspüren und reparieren. Winzige Roboter, die verstopfte Blutbahnen durchputzen und im Körper Operationen durchführen, sind noch Zukunftsmusik, doch das Consulting-Unternehmen Technical Insights sieht im Boom der Nanomedizin eine Chance für die Diagnostik und Therapie von Erkrankungen.

Wirkstoffe werden gezielt in die Zelle transportiert
In den Labors wird bereits eifrig an Medikamenten gebastelt, die mithilfe kleinster Vehikel direkt zu ihrem Bestimmungsort gebracht werden. Erste Produkte aus dem Bereich der Nanotechnologie haben bereits den Markt erreicht. So werden etwa Wirkstoffe in Hautpflegepräparaten mittels Nanotransporter direkt in die Zellen transportiert. Was ihre Wirkung erhöht.

Vor allem der Mineralstoff Silizium, der nur in verfeinerter Form vom Körper aufgenommen werden kann, wird heute mittels Nanotechnologie erfolgreich aufbereitet.

Mineralstoffe lassen Fettzellen schmelzen
Im Powerpack mit Magnesium und Kalzium bringt Nanosilizium sogar Fettzellen zum Schmelzen: Die mikrofein aufbereiteten Mineralstoffe in einem Hautpflegeöl aktivieren Botenstoffe, die Fett aus der Zelle schwemmen und auch Cellulitis bekämpfen.