Nina Fischer

Nina Fischer

Dämonen-Jagd im Netz

Warum ich lieber unsichtbar bleibe

Letzte Woche gab es große Aufregung im Freundeskreis, SMS aus Südafrika und Paris kamen an. Alle mit folgendem Inhalt: einem Auszug/Screenshot aus Facebook in dem Folgendes stand: „Nina F. dunkelhaariger wunderschöner Dämon der Nacht, Freitag gesichtet im Volksgarten. Bitte melde dich bei mir, dein hübsches Antlitz und deine unglaubliche Aura schüchtern mich zu sehr ein, um den Mut zu fassen dich anzusprechen.“ Bist du gemeint, fragten da Freundin A. und K.? Hmm, weiß nicht. Ah, doch nicht. Facebook-Member Phil V. klärte in einem Post auf. Er kenne gemeinte Nina F. – gab Mr. Anonym Tipps, wie und wo er sie finden könnte. Habe Nina F. an dieser Stelle von Herzen zu diesem Sieg gratuliert. Die Rede ist hier von der neuen Facebook-Seite „Spotted“ – ein Flirtportal. Das gibt es mittlerweile für Clubs, Öffis, Unis, sogar den Wörthersee. Nina F. hat es ja noch gut getroffen, es geht auch anders. Zum Beispiel so: „I woa heit im rideclub so um zwöfi herum und hob do drei so schoafe schnittn ba da bar gseg’n. Oane woa a blonde mit an schworzn kuazn kloadl. najo, jedenfolls bevor die gonzn hawara deppat dan schimpfn aufongan wü i zeascht wos sog’n - i wullt eigantli eh umi gei zu de, owa da schaß woa holt das i grod mit zwa ondare wos am lafn g’hob hob.“ Ich seh schon, ich werde mit „Spotted“ noch viel Spaß haben, oder vielleicht auch nicht...

Nina Fischer ist MADONNA Living-Chefin n.fischer@oe24.at