Gourmet-Tagebuch

Ida Metzger

Gourmet-Tagebuch

Die Expansionsfreude von Gabi und Robert Huth war in den letzten Jahren gigantisch. Fast erinnert ihr Gastro-Imperium schon an die besten Zeiten von Toni Mörwald.  Die beiden  sind die unbestrittenen Regenten der Schellinggasse in der Wiener City. Da gibt es das Stammbeisl Huth, nur wenige Meter entfernt schupft das Gastronomie-Duo das Italo-Restaurant Da Moritz. Dann gibt es noch das Huth im Haus der Musik. Und nun wurde das Huth da max einer sanften Revitalisierung unterzogen.
Angefeuert. Hier lockt man vor allem mit kulinarischen Verführungen, die im Josper Grillofen (er gilt als der Rolls Royce unter den Holzkohlengrills) zubereitet werden. Die Besonderheit des Luxusgrills: Alle Gerichte bekommen eine unverkennbare rauchige Note. Aus dem Ofen, der in Spanien produziert wurde, kommen Lachsscheiben mit Ingwer und eingelegtem Daikonrettich. Unverkennbar der Rauchton auch bei den gegrillten Lammkoteletts mit Salbeibohnen.

Huth da max, 1010 Wien, Schellinggase 6, Geöffnet: Täglich 12 bis 24.00 Uhr,
Tel.: 01/5128128, www.zum-huth.at.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden