Gourmet-Tagebuch

Daniela Schimke:

Gourmet-Tagebuch

Sushi? McDonald’s? Das Menü in der Kantine? Oder doch ein Wurst­semmerl? Täglich grüßt das Murmeltier bei uns in der Redaktion, wenn es um die leidige Frage geht: „Was essen wir denn heute?“ Und weil ich immer am frühesten und lautesten schreie (was ich auch mit circa zwei Kleidergrößen im Vergleich zu meinen lieben Kolleginnen büße), habe ich mich mal auf Mittagsmenü-Recherche in den umliegenden Lokalen begeben. Während die meisten Restaurants höchst Uninspiriertes anbieten, wurde ich im neuen Restaurant Martin positiv überrascht. Das kleine Lokal in der Gumpendorfer Straße hat kulinarisch Großes zu bieten. Die Mittagsmenüs (um 9, 50 Euro inkl. Suppe) sind nicht nur kreativ (z. B. Kalbsrahmbeuscherl mit Serviettenknödel oder gebratene Garnelen auf Wokgemüse und Duftreis), sondern vor allem köstlich. Auch abends kann man sich im gemütlich-modernen Ambiente von Martin Graf, dem Chef und Chefkoch des Hauses, kulinarisch verwöhnen lassen. Top!

Restaurant Martin, Gumpendorfer Straße 16, 1060 Wien, Mo. bis Fr. 11 bis 15 Uhr
und 18 bis 23 Uhr, Tel.: 01/97 40 136
www.restaurant-martin.at

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden