Schweiß

Cool trotz Hitze

Wie Ärzte gegen starkes Schwitzen helfen

Teilen

Testen Sie eine Botoxbehandlung gegen übermäßiges Schwitzen bei Dr. Doris Wallentin.

Ein heißer Sommer steht uns bevor. Das ist für viele Menschen ein Problem: „Übermäßiges Schwitzen ist für die Betroffenen äußerst unangenehm“, weiß die Wiener Beauty-Ärztin Doris Wallentin  (www.wallentin.cc).

Sie bietet daher zwei besonders effiziente Behandlungen an: Botoxinjektionen in die Achselhöhle (ab 700 Euro; muss jährlich wiederholt werden) sowie die so genannte Smartlipo – eine Behandlungsform, bei der in der Regel nur eine Sitzung notwendig ist. „Dabei werden die Schweißdrüsen mit Laserenergie zerstört. Es wird derselbe Effekt wie bei einer Saugkürettage erzielt, jedoch ohne erhebliche Nebenwirkungen. Der Effekt ist langfristig und hält etwa 10 Jahre“, so die Ärztin. Kostenpunkt: ab 2.800 Euro. Mit etwas Glück können Sie eine Botoxbehandlung im Wert von 700 Euro testen. Schicken Sie uns einfach eine E-Mail mit dem Betreff  "MADONNA Botoxbehandlung", Ihrem Namen, Adresse und Telefonnummer an: gewinnspiel@oe24.at

Wallentin
© TZ Oesterreich Inge Prader

Bild: Dr. Doris Wallentin, (c) Inge Prader.

Active Cool Von Huber Bodywear

Die Active Cool Mikrofaser-BHs bestehen aus 72% Polyamid und 28% Elasthan und versprechen höchsten Tragekomfort.

Active Cool Shirts & Unterteile bestehen aus 47% Polyamid (Skinlife) und 24% Baumwolle.

Die Active Cool Mikrofaser-BHs bestehen aus 72% Polyamid und 28% Elasthan und versprechen höchsten Tragekomfort.

Die Active Cool Mikrofaser-BHs bestehen aus 72% Polyamid und 28% Elasthan und versprechen höchsten Tragekomfort.

Active Cool Shirts & Unterteile bestehen aus 47% Polyamid (Skinlife) und 24% Baumwolle.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo