Warum es teurer ist eine Frau zu sein

Studie

Warum es teurer ist eine Frau zu sein

Make Up, Haarpflegeprodukte und alles andere was uns schöner macht kostet Geld - nun ist es auch schwarz auf weiß bewiesen, dass wir teurer leben als Männer.

Immer mehr Designer (Marc Jacobs, Tom Ford) bringen Make Up-Kollektionen für Männer auf den Markt - doch der metrosexuelle Trend scheint immer noch nicht genug Männer zu interessieren, denn Frauen geben immer noch viel mehr Geld für Pflegeprodukte und Make Up aus, als die Herren der Schöpfung. YouGov führte eine Umfrage zu dem Thema durch und befragte 1000 Menschen in den USA wie viele Beauty-Produkte sie täglich verwenden würden.

Von Cremes über Haarpflege bishin zu Make Up -  wie viele Beauty-Produkte verwenden Männer & Frauen?
35% der Frauen verwenden ein oder zwei Produkte täglich, nur 17% verwenden drei oder vier Produkte täglich. Im Vergleich dazu verwendet die Mehrheit aller Männer, 54% kein EINZIGES Produkt täglich, wenn sie sich in der Früh fertig machen. Nur 33% der Männer verwenden täglich zumindest ein bestimmtes Produkt. Den Männern kaufen wir das Ergebnis ab, aber ob Frauen tatsächlich nur mit ein oder zwei Produkten in der Früh auskommen? Wir bezweifeln es, denn die Rechnungen machen den Kosten-Unterschied deutlich: es ist definitiv teurer eine Frau zu sein. 

Die meist gehassten Beauty-Rituale 1/10
1.       Beine rasieren

Eine Studie aus 2008 von statista.com zeigte,dass Frauen mit zunehmdem Alter auch mehr Geld für Kosmetik ausgeben.  Etwa ab Mitte 50 geht der Konsum wieder deutlich zurück. In der Altersgruppe der 20-29jährigen geben Frauen durchschntitlich 35 Euro im Monat für Schönheitsartikel aus. Am meisten Geld geht immer noch für Make Up, dicht gefolgt von Wimperntusche und Lippenstift, drauf.