Vorsicht! Dieser Alltagsfehler sorgt für Falten

Anti-Aging-Tipp

Vorsicht! Dieser Alltagsfehler sorgt für Falten

Teilen

Das Gesicht wird täglich gereinigt. Doch ein Schritt kann Falten begünstigen.

Manche legen mehr Wert auf die Gesichtspflege, andere weniger. Doch in der Regel beginnt die Routine mit der Reinigung der Haut, gefolgt von Mizellenwasser, Serum, Augencreme und einer reichhaltigen Gesichtscreme. Der erste Schritt ist das A und O der Pflegeroutine und sollte dabei nicht vernachlässigt werden! Es entfernt nicht nur Make-up, sondern auch Schmutzpartikel, überschüssiges Hautfett und abgestorbene Hautschüppchen, und ermöglicht der Haut, ihre natürlichen Prozesse aufrechtzuerhalten. Daher ist es nicht überraschend, dass genau dieser Pflegeschritt – falsch ausgeführt – zu vorzeitiger Hautalterung führen kann.

Vorsicht! Dieser Alltagsfehler sorgt für Falten
© Getty Images
× Vorsicht! Dieser Alltagsfehler sorgt für Falten

Dieser Fehler bei der Gesichtsreinigung begünstigt Falten

Wer sein Gesicht morgens und abends wäscht, unterstützt die Hautregeneration und fördert die bessere Aufnahme der Wirkstoffe aus Serum, Creme und Öl. Wichtig zu beachten: Zu aggressive Reinigungsprodukte können der Hautbarriere schaden, was zu Trockenheit, Reizungen und im schlimmsten Fall zu frühzeitiger Hautalterung führen kann. Um eine schonende, aber effektive Hautreinigung zu gewährleisten, ist die Auswahl von Produkten mit einer besonders milden Formulierung entscheidend, die die Haut nicht zusätzlich reizen.

Vorsicht! Dieser Alltagsfehler sorgt für Falten
© Getty Images
× Vorsicht! Dieser Alltagsfehler sorgt für Falten

Falten ade: So reinigen Sie Ihr Gesicht richtig

Um Falten den Kampf anzusagen, genügt es morgens das Gesicht mit warmem Wasser zu waschen, denn zu viel Pflege kann auch eine gegensätzliche Wirkung haben. Abends sollte das Gesicht zunächst abgeschminkt und dann gereinigt werden. Zu aggressive Produkte können nicht nur Rötungen verursachen, sondern auch die Haut schneller altern lassen. Daher ist es wichtig, sicherzustellen, dass das Reinigungsprodukt keine Duftstoffe (Linalool, Geraniol, Limonene oder Parfum) enthält. Auch Wirkstoffe wie Salicylsäure können die Haut belasten. 

  1. Wählen Sie einen milden Reinigungsschaum oder ein Waschgel (zum Beispiel, der milde Reinigungsschaum von skjur
  2. Massieren Sie den Schaum vorsichtig in ihre Haut ein und waschen Sie ihn anschließend mit lauwarmem Wasser wieder ab
  3. Sie können auch eine Reinigungsbürste zur Hilfe nehmen

Im Anschluss ist die Verwendung eines Wattepads und eines Toners oder Mizellenwassers wichtig, um restliche Unreinheiten zu entfernen und den pH-Wert der Haut wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Danach folgt die übliche Gesichtspflegeroutine, die meistens aus Serum, Augencreme und Feuchtigkeitscreme besteht. Sie können die Haut zusätzlich mit den Fingern massieren, das beugt Falten vor und fördert eine gute Durchblutung!

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo