So heiß wie Sylvie Meis

Ihr Schlankgeheimnis

So heiß wie Sylvie Meis

Topform. Wie Sylvie Meis es trotz stressigen Karriere­alltags schafft, immer top auszusehen – MADONNA hat sie in Amsterdam getroffen und hat die Antwort.

Schlank, trainiert und stets perfekt gestylt – so kennen wir Sylvie Meis. Kaum zu glauben, dass die holländische Schönheit mit indonesischen Wurzel vergangenen Monat ihren 38. Geburtstag feierte. Und trotzdem: Mit 38 Jahren gelingt es der strahlenden Schönheit problemlos, so manche jüngere Mitstreiterin in den Schatten zu stellen. Doch was ist das Geheimnis der anscheinend omniperfekten Sylvie Meis? MADONNA hat die Karrierefrau in Amsterdam getroffen und ihr das Geheimnis ihres makellosen Körpers entlockt. 

Schlank im Business
Ob als Moderatorin der deutschen Tanzshow Let’s Dance, die derzeit auf RTL läuft, oder als ­Fotomodell – wo der TV-Liebling auftaucht, ist gute Stimmung garantiert. So auch in Amsterdam, wo Sylvie eine weitere ihrer – jetzt müssen wir stark bleiben: leider ihre letzte – Kollektionen für das niederländische Dessous-Label Hunkemöller launchte. Gewohnt professionell, an einem Eis schleckend – Hunger kommt für die strahlende Schönheit nicht in Frage –, verrät sie, welcher Aufwand hinter ihrem Traumkörper steckt – den betreibe sie allerdings gerne, denn Training bedeutet für sie „Freiheit“, so Meis.
 
ERNÄHRUNG
Achtung: Zuckerfalle 
Trockenobst, Trauben, Mangos und viele andere Obstsorten enthalten große Mengen Zucker. „Gerade vor Shootings versuche ich, diese Lebensmittel zu vermeiden.“
 
Sylvies Speiseplan: Vier fixe Mahlzeiten
Frühstück: Omelett (2 Eier) mit Gemüse, Putenschinken und dazu ein Glas Orangensaft.
Mittag: Gegrillte Garnelen/ Fisch dazu gegrilltes oder gedämpftes Gemüse.
Snack: Apfel, Heidelbeeren mit Magertopfen.
Abend: Fisch, weißes Fleisch, dazu viel Salat und Gemüse.
 
Ernährungs-No-Gos
Zucker, Fett und Alkohol – das schadet der Figur und zerstört jede Diät, so Sylvie.  Deshalb versucht sie, so gut es geht darauf zu verzichten. Ganz ohne geht‘s dann aber doch nicht. „Fünf Tage ernähre ich mich streng nach meinem Ernährungskonzept, zwei Tage wird gecheatet.“ Der ideale Cheatday: Apfelkuchen als Snack und Schokolade – am besten über den Tag verteilt.
 
Lieblingssünden
Wie jede Frau hat auch Sylvie ihre Laster. Bei Macarons und Eis wird sie schwach. Absolute Lieblingssünde: Schokolade!

Disziplin wird im Alltag der Karrierefrau großgeschrieben: 5-mal die Woche geht’s zum Sport, in der Vorbereitungsphase für Shootings sogar täglich, gegessen wird 4-mal pro Tag und stets mit Bedacht! Aber Entspannung darf keinesfalls zu kurz kommen – Sylvies heißer Tipp: ein heißes Vollbad. Aber auch im Leben einer Sylvie Meis gibt es die ein oder andere Sünde: Ohne regelmäßiger Schokoladezufuhr geht nichts – beweist einmal mehr wie herrlich menschlich auch Models sind. Mehr Fitness- und Ernährungstipps von Sylvie für Sie gibt’s unten zum Nachlesen – inklusive SOS-Plan, wenn’s wieder Mal schnell gehen muss …

BEWEGUNG
Sport am Morgen 
„Ich bin der totale Morgenmensch und beginne den Tag mit einem Glas warmen Wasser mit Zitronensaft. Danach geht‘s aufs Laufband“, so Sylvie. „Wenn ich Sport betreibe, nehme ich mir bewusst Zeit für mich – außer Musik gibt’s da nichts! So bekomme ich den Kopf frei und kann voll Energie in den Tag starten.“
 
5-mal die Woche Sport
„Ich liebe es zu laufen – ob durch die Straßen Hamburgs entlang der Alster oder zu Hause in meinem Gym. Außerdem habe ich mein eigenes Workout – eine Kombination aus Kraft- und Intervalltraining. Zudem trainiere ich zwei Mal die Woche mit meinem Trainer.“ Insgesamt bringt es Sylvie auf fünf Sporteinheiten pro Woche, in Shootingvorbereitungszeiten wird sogar täglich trainiert.
 
Youtube als Fit-Coach
Ein Fitness-Trainer ist allerdings kein Muss. Sylvie schwört auf auspowernde Trainingsvideos auf Youtube. „Es gibt echt viele tolle Channels mit großartigen Tutorials, die einen so richtig ins Schwitzen bringen – so zu trainieren macht echt Spaß!“
 
Abschalten
Auch mit Stress kann die holländische Schönheit gut umgehen. „Yoga und Pilates helfen mir beim Entspannen. Mein persönlicher Tipp: heiße Vollbäder!“

Sylvie Meis' SOS-PLAN

Kein Alkohol
Alkohol ist generell ein ­Figurkiller. „Gerade vor Shootings trinke ich keinen Tropfen Alkohol. Bereits ein Glas kann den gesamten Diäterfolg zerstören.“

Weitere Tabus
Kohlenhydrate, Zucker, Fett – stattdessen gibt‘s proteinreiche Kost (vor ­allem Fisch und Gemüse), klare Suppen und Detox-Tees. Magertopfen ist in kleinen Mengen erlaubt.

Die Kombi macht’s aus!
Ernährung ist das eine, Sport das andere. Während sich Sylvie auf Shootings vorbereitet, wird täglich trainiert: Kraft- und Ausdauertraining.
 
Der richtige Zeitpunkt
Gutes Aussehen ist in ­Sylvies Beruf das A und O. Um aus seinem Körper das Optimum herauszuholen, bedarf es allerdings einer kleinen Vorlaufphase. „Wer zwei Wochen im ­Vorfeld beginnt, kann tolle Ergebnisse erzielen!“