Kate, bist das noch du?

Nächstes Botox-Opfer

Kate, bist das noch du?

Zwischen diesen zwei Bildern liegt nur ein Jahr!

Eigentlich kennen wir Kate Hudson nur so wie ihre Frau Mama, Goldie Hawn: strahlend, natürlich und sympathisch. Doch aktuelle Bilder zeigen eine Kate Hudson, die wirkt wie eine Karikatur ihrer selbst: Ein verzerrtes Lächeln und eine auffällig nach hinten gezogene Augenpartie legen die Vermutung nahe, dass hier ein Beauty Doc am Werken war. Einer, der sein Handwerk wohl nicht so gut im Griff hat…

Neues Botox-Opfer nach Rene Zellweger
Von einem dezenten Anti-Aging-Eingriff kann nicht die Rede sein. Das wirft wiederum die Frage auf: Hätte Kate chirurgische Auffrischung eigentlich nötig? Die 36-Jährige sieht (bzw. sah!) blendend aus. Im Vergleich mit einem Bild aus dem Jahr 2014 lässt sich nur feststellen, dass die neue Kate viel unentspannter und künstlicher wirkt als zuvor. Tja, ein Zuviel an Botox hat meist zur Folge, dass aus einem natürlichen Gesicht eine bizarre Maske wird. Kate hätte sich ein Beispiel an ihrer Mutter nehmen sollen: Goldie Hawn (69) ist in Würde gealtert und trägt ihre Fältchen mit Stolz!

Diashow: Kate Hudson - völlig verändert

Kate Hudson - völlig verändert

×