Beauty-Coach Prof. Hernuss Privat Klinik Währing

Exklusiv für MADONNA

Informatives zum Thema 'Bauchdeckenstraffung'

Beauty-Coach Prof. Hernuss berät Sie zum Thema Schönheit.

Hilft Fettabsaugung auch bei schlaffem Bauch?
In manchen Fällen fortgeschrittener Fettansammlungen am Bauch ist es leider nicht möglich, durch eine Fettabsaugung alleine ein zufriedenstellendes Resultat zu erzielen. Ist etwa die Haut schon zu sehr gedehnt, um sich vollständig zusammenziehen zu können, kann es zu einer Hautschürzenbildung kommen, welche sich nicht mehr von alleine zusammenzieht.

Wie bekommt man eine solche Fettschürze wieder weg?
Ist die Bauchhaut nicht mehr elastisch genug, beispielsweise nach Schwangerschaften oder starken Gewichtsschwankungen, dann kann man mit einer modernen Straffungstechnik nach einer vorher erfolgten Fettabsaugung gut helfen.

Muss man dann zweimal operiert werden?
Nein, denn ein versierter Operateur erkennt bereits bei der Voruntersuchung, ob die Elastizität der Haut noch ausreicht, um sich nach der Fettabsaugung von selbst anzugleichen. Ist dies seiner Erfahrung nach nicht der Fall, gibt es die Möglichkeit, im Rahmen einer Operation in Kombination mit der Fettabsaugung eine „Bauchdeckenstraffung-light“ nach der Methode nach AVELAR und zwar ohne Vollnarkose, lediglich in örtlicher Betäubung durchzuführen.

Was bedeutet das genau?
Nach der in örtlicher Betäubung erfolgten Absaugung wird die schlaffe, überschüssige Haut ganz dünn abpräpariert und schmerzlos entfernt. Da bei diesem Eingriff kein Unterhautgewebe mit dem Skalpell in Berührung kommt oder verletzt wird, entfallen das höhere Komplikationsrisiko und die lange Heilungszeit der altbekannten großen chirurgischen Fettschürzenresektion. Bei dieser Operationstechnik verletzen wir weder Nerven, noch Blutgefäße oder Stützgewebe der Haut. Lediglich die Schnittränder der Haut werden mit einer feinen, fortlaufenden Naht vernäht. Auch ein allfällig nötiges Versetzen des Nabels ist mit dieser Methode einfach zu bewältigen. Die Erholung erfolgt viel schneller.

Wann ist man danach wieder fit?
Da wir bei diesem Kombinationseingriff die so genannte Tumeszenzanalgesie, eine spezielle Form der Lokalanästhesie, anwenden, ist eine Vollnarkose nicht nötig. Die Patientin kann eventuell nach einigen Stunden noch am selben Tag nach Hause gehen. Wir empfehlen jedoch zur Sicherheit eine Nacht unter Beobachtung in der Klinik zu verbringen. Die Heilung verläuft so rasch, dass man meist bereits nach einigen Tagen, je nach Größe des Eingriffes, wieder arbeitsfähig ist. Allerdings sollte man sich auch nach der „Bauchdeckenstraffung light“ im Alltag etwas schonen, also etwa nichts Schweres heben und für ca. einen Monat auf Sport verzichten.

Wie lange muss man danach ein Mieder tragen?
Zwei Wochen lang Tag und Nacht mehr oder weniger dauernd. Zum Duschen oder Miederwechsel kann es natürlich kurzzeitig abgelegt werden.

© zVg
Vorher Bauchdeckenstraffung

Vor der Bauchdeckenstraffung

© zVg
Nachher Bauchdeckenstraffung

2 Monate nach der Bauchdeckenstraffung

Welches Resultat kann man erwarten?
Das kommt stark auf die Ausgangslage und die Elastizität der Haut, somit auch auf das Alter an. Bei diesem Eingriff lässt sich die Haut des Unterbauches bei guter Voraussetzung auch ohne Hinterlassung großer Wundflächen so gut straffen, dass in Relation zum vorherigen Aussehen ein sehr zufriedenstellendes kosmetisches Ergebnis erzielt werden kann.

Welche Narben hinterlässt die Bauchdeckenstraffung-light?
Der Hautschnitt reicht quer über den ganzen Unterbauch und kann fast unsichtbar verheilen. Manchmal werden Narben jedoch sichtbar und können nachbehandelt werden. Der Verlauf der Narbe ist möglichst tief, bestenfalls in einer Höhe, in der sich z.B. die Schamhaargrenze oder eine quere Narbe nach Kaiserschnitt befindet. Es kann aber auch sein, dass der Narbenverlauf etwas höher angesetzt werden muss. Ein Bikini kann jedenfalls nach wie vor getragen werden. Die Narbe selbst verblasst aber meist mit der Zeit und wird damit immer unauffälliger.