Traumhaarfarbe: Iconic Blond

Blondinen bevorzugt!

Variationen der Traumhaarfarbe

Kaum eine Haarfarbe weckt so viele Assoziationen und fasziniert so sehr.

Hommage an die Farbe Blond
Blond ist kühl, blond ist sexy, blond bedeutet Macht. Blond kann gut sein und böse, blond ist naiv und hat gleichzeitig jede Menge Power und Erotik. Blond bietet viele Variationsmöglichkeiten.

Wir zeigen Ihnen drei tolle Looks, welche das Artistic Team des Kosmetikunternehmens LA BIOSTHETIQUE entworfen hat: Einen kurzen Schnitt, burschikos und trotzdem weiblich, einen Bob mit Pony und sehr weichem Fall und einen grafischen Look, ganz im Stil der 70er Jahre. Mit klaren Lichtreflexen oder subtilen Farbverläufen.

Diashow: Traumhaarfarbe: Iconic Blond

Der Blond Now Look! Frisch, sommerlich, für jeden Tag, aber auch elegant für abends. Er besticht durch die schmal anliegenden Seiten und das sanft texturierte Deckhaar, das locker nach hinten getragen wird und den Oberkopf betont. Der Look wurde in einer Graduationstechnik geschnitten, das Deckhaar gestuft, um die weiche Textur und Bewegung zu erzeugen. Das macht das tägliche Styling einfach und wenig zeitaufwendig. Optisch mehr Dimension und Leichtigkeit erhält der Look durch farblich satter gehaltene Ansätze, gekoppelt mit heller werdenden Reflexen in soft Beige-, Irisé- und Nude-Blond.

Sleeklook. Das stark zurück gekämmte Haar ist eine Stylingvariante des ersten Looks. Der Sleeklook mit Seitenscheitel ist ein cooler Sommerlook, er betont und lenkt den Blick ganz auf Gesicht und Make up. Eine strenge Variante, ganz androgyn und sexy.

Der Sunkissed Look! Das Must Have für diesen Sommer. Ein klassischer, langer Bob mit Pony und weicher Textur. Mit seiner langen und schmalen Silhouette hat er viel Bewegung durch die Stufung am Oberkopf. Die Ponylänge ist weich und passt sich der Bewegung der Haare an. Der Bob ist in der Länge graduiert und am Deckhaar gestuft. Auch der Pony ist gestuft und auf Länge geschnitten.

Sophisticated, chick und edel. Dieser Look ist von den 70er Jahren inspiriert, durch die fließende Linie und das schwere Volumen fällt der Look grafisch und zugleich sehr weich. Der runde Pony betont das Gesicht und umrandet es gleichzeitig. Es wurde in einer Einlängentechnik geschnitten und im Nacken nur minimal graduiert, so bleibt das Deckhaar schwer und ein rundes, gewichtiges Volumen ergibt sich. Glänzende Farbschichten fügen sich zu einem monochromen Farbverlauf. Glamouröse seidige Blondtöne verschmelzen in glänzendem Bronze, Honig und Beige.

Blond fasziniert
Römer, Germanen, alle haben sie den blonden Menschen gehuldigt, blond war die Haarfarbe ihrer Götter. Auch heute werden Blondinen wie Göttinnen verehrt: Marilyn Monroe, Marlene Dietrich, Jean Harlow oder jüngst Lady Gaga. Blond liegt voll im Trend, ist in, aber von Natur aus rar. Und es wird immer seltener. Das ist vielleicht der Grund, warum gerade diese Haarfarbe nichts von ihrem Zauber eingebüßt hat. Fast jede Frau möchte gerne einmal in ihrem Leben blond sein und sich wie eine Göttin fühlen. Schillernd oder kühl, aber immer facettenreich.

Übrigens: Angeblich hat sich die Haarfarbe blond aus purer Not entwickelt. Wissenschaftler gehen davon aus, dass ein eklatanter Männermangel während der letzten Eiszeit dem Blond zur Verbreitung verholfen hat. Frauen, die dank ihres hellen Haares aus der Menge hervorstachen, hatten einfach bessere Chancen bei den wenigen Männern, die von der Jagd wieder nach Hause kamen. Klischee! Klischee? Auch heute noch, so heißt es, riskiert jeder Mann einen kurzen Seitenblick, wenn eine Blondine vorbeiläuft.

www.labiosthetique.de

Diashow: Haar-Desaster der Stars

Britney Spears landet mit großem Abstand auf Platz 1 der schrecklichsten Frisuren...

Heidi Klum mit geschleimten Haaren und ohne Make-Up: Das Topmodel hat eindeutig schon besser ausgesehen...

Kate Moss hat ihre Bürste wohl nicht gefunden...

Nicky Hilton hat schon kahle Stellen am Kopf...

Sängerin Pink ließ sich von ihrem Friseur verunstalten: Der grau-blonde Pixie-Schnitt, aber auch die gelblichen Augenbrauen, sehen albern aus.

Rachel Hunter mit krausem stumpfen Haar...

Katie Holmes würde ein Föhn und etwas Haarspray gut tun...

Welcher Stylist ihr wohl - um ein Vermögen - diese fürchterlichen Zöpfe gedreht hat?

Das Haupt welches Stars sieht denn von hinten wie ein zerupftes Vogelnest aus?

Es ist Kate Beckinsale.

Camilla Parker Bowles: Die Frisur sitzt nicht.

Marcia Cross sieht hier aus wie eine Vogelscheuche...

Mit etwas Haarwachs oder Spray hätte Sharon Stone ihren Bad Hair Day einigermaßen retten können...

Ashlee Simpson raten wir dringend einen Frisörbesuch, um die schreckliche Haarfarbe in den Griff zu bekommen. Regelmäßige Haarkuren wären auch nicht verkehrt.

Britney, Britney, Britney...was soll man zu dieser "Frisur" sagen?

Penelope Cruz Haare hängen formlos hinunter...

Britney Spears ließ keinen Bad Hair Day aus.

Eva Longoria sieht aus, als wäre sie gerade aufgewacht...

Mischa Barton mit einer etwas eigenwilligen Haarfarbe: Weder Blond, noch weiß, noch gelb,...

Pamela Anderson soll ein Sexymbol sein? Mit diesem Hairstyling wohl eher nicht!

Auf Halle Berrys Kopf lichtet es sich...

Goldie Hawn sollte öfters zum Frisör!

Brooke Shields hat auch schon besser ausgesehen.

Mischa Barton Haarfarbe schlägt sich mit ihrer Hautfarbe...

Popstar Madonna sollte ihrem krausen Haar mehr Pflege gönnen.

Daryl Hannahs 1-Minuten Styling...

Es scheint, als hätten sich alle Stylisten dieser Welt, gegen Britney verschworen.

Ein absolutes Extension-No-Go!

Britneys Frisur ist bestimmt pflegeleicht...so sieht sie zumindest aus!

Debra Messing sieht aus wie ein roter Pudel mit Kraushaar...

Britneys Lieblingsfrisur langweilt uns schon...

Alessandra Ambrosio sieht aus wie 'frisch aus der Dusche'...

Auch Topmodel Claudia Schiffer hat Bad Hair Days: Stumpf und mit Haaransatz holt sie ihre Kinder von der Schule ab.

Britney Spears Haare wirken immer strähnig.

Kelly Osbourne versucht das Desaster mit einem Haarreifen zu retten...

Britney Spears stehen Extensions eher weniger...

Katie Holmes würde etwas mehr Hairstyling nicht schaden...

Brintey bekommt ihre Haare nicht in den Griff...

Psychotest: Wie kaputt ist Ihr Haar wirklich?
Unser Haar ist Tag für Tag großen Strapazen ausgesetzt. Es wird heiß geföhnt, geglättet, gefärbt und gebürstet. Häufig sind die Folgen kaputtes Haar und strohige Spitzen.

Beantworten Sie die Fragen im Test und finden Sie heraus, wie kaputt Ihre Mähne wirklich ist!