Alpine Wellness-Tipps

Beauty-Urlaub

Alpine Wellness-Tipps

Mesnerbauer Erwin Soukup weiß, was Frauen wollen: In frischer Milch baden wie Kleopatra.

Urlaub am BauernhofUnd das bietet er auf seinem Mesnerhof in Liesing im Lesachtal auch allen erholungsuchenden Damen. „Bauernlifting“ nennt sich die Methode, auf natürliche Art und Weise zu entspannen und seinem Körper etwas Gutes zu tun.

Von Molkevollbädern bis zum Rahmbad kann man bei Soukup in Milchprodukte aller Art eintauchen und dabei die gestresste Haut perfekt regenerieren. „Unsere Milch ist besonders wirkungsvoll, weil Lesachtaler Gras so almwürzig ist“, verrät Soukup das Schönheitsgeheimnis. Übrigens: Die Bäder können am Mesnerhof allein oder romantisch zu zweit mitten auf der Almwiese, umgeben von den Produzentinnen der Naturkosmetik, genossen
werden.

Entspannende Wellnesstipps

Die Kraft der Alpen. Vom „Bauernlifting“ bis zum Brechelbad – die besten Natur-Tipps für mehr  Schönheit.
  • Molkebad. Ein Molkebad beim Mesnerbauer im Kärntner Lesachtal kostet 15 Euro, ein Apartment für zwei Tage kommt auf 34 Euro pro Person. Infos: www.urlaubambauernhof.com. 
  • Aroma-Massage. Zwei Nächte im Falkensteiner Hotel & Spa Bad Waltersdorf mit Partner-Aroma-Massage um 173 Euro pro Person. www.badwaltersdorf.com
  • Tuffbad. Im Biohotel Daberer im Kärntner Gailtal lockt das bäuerliche Brechelbad mit Kraxenofen und Brotbad. Infos: www.almwellness.com
  • Saunadörfl. Das Hotel „Übergossene Alm“ am Hochkönig bietet ein großzügiges Saunadörfl mit alpinen Massagebehandlungen. www.uebergossenealm.at
  • Sole-Dampfbad. Im Hotel „Almhof“ im Tiroler Gerlos finden Erholungsuchende Entspannung im Sole-Dampfbad, dem rustikalen Almbad und der Tiroler Schlafstube aus entspannendem Zirbenholz. Infos: www.almhof-kroeller.at

Die Kraft der Wiese
Auf Natur pur setzt auch der Lamprechthof in Krems im Naturpark Nockberge. Im ältesten Wellness-Bauernhof Österreichs badet man heuer in Heublumen und Molke, sauniert mitten im Wald, lässt sich mit wohlriechenden Kräuterpasten massieren und vom Plätschern des Wasserfalls direkt neben dem Hof in den Schönheitsschlaf wiegen.

Traditionell Steirische Medizin
In der oststeirischen Thermenregion Bad Waltersdorf setzt man voll auf die Kraft von TSM. Hinter dem Kürzel verbirgt sich die Traditionell Steirische Medizin, in der altes Wissen aus der Naturheilkunde und Naturmedizin mit modernsten Therapieerkenntnissen verbunden werden.

Christian Rechberger, Geschäftsführer des Tourismusverbandes Bad Waltersdorf: „TSM wirkt ganzheitlich und bietet optimale Hilfe bei Kopfschmerzen, Schlafstörungen, Erschöpfungszuständen, Stress und Rückenproblemen.“ Seit Jahrhunderten vertrauen die Menschen in der Steiermark dabei auf die Heilkräfte regionaler Kräuter und Gemüse. Im Zentrum steht der Kürbis, dessen Öl die perfekte Grundlage für die „Magische 8-Kürbisölmassage“ darstellt. Und Kräuterkuren, nach Hildegard von Bingens Lehre eingesetzt, bekämpfen das Burn-out-Syndrom. (nec)