„Muffin Top“ – so werden Sie den Hüftspeck los

Problemzone Hüfte

„Muffin Top“ – so werden Sie den Hüftspeck los

Schwimmreifen, die über den Jeansbund quillen: Viele Frauen sind von dieser Figurmakel betroffen. Um die Hüften befinden sich nämlich die weiblichen Fettdepots, dort speichert der Körper Energie für Notzeiten. Genetisch sind wir programmiert wie unsere Steinzeitvorfahen, die längere Hungerphasen überdauern mussten. Aus diesem Grund ist Hüftgold so hartnäckig!

Wer sein "Muffin Top" loswerden will muss also viel Durchhaltevermögen aufbringen und Zeit in Sport und Ernährung investieren. Wir haben die fünf effektivsten "Anti-Hüftspeck"-Methoden für Sie zusammengestellt. Eines gleich vorweg - Muffins stehen leider nicht auf dem Speiseplan!

Das hilft gegen Hüftspeck 1/5
Cardio-Training
Um Bewegung kommtman nicht herum: Am besten gegen das Hüftfett hilft 3 mal die Woche mindestens 40 Minuten Ausdauertraining: Laufen, Walking, Aerobic oder Schwimmen – so greifen Sie das überschüssige Fett an. Der Hüftspeck wird zuletzt angezapft, also lautet Durchhalten die Devise.
Muskeltraining
Fokussieren Sie beim Muskeltraining die Körpermitte. Herkömmliche Workouts vernachlässigen nämlich die seitlichen Bauch und Rückenmuskeln. Also hoch das Bein! Seitlicher Galopp und Crunches bringen die Hüfte wieder in Form! Kick Boxing ist dafür die ideale Sportart.
Körperhaltung
Achten Sie beim Sitzen und Stehen auf eine gerade Haltung. Spannen sie mehrmals täglich Ihre Rumpfmuskulatur an. Wird diese gestärkt, wirkt die Silhouette nicht nur schlanker: die mittlere Körperregion wird so auch besser durchblutet. Yoga und Pilates eignen sich dafür als perfekte Workout-Ergänzung.
Ernährung
Wer Hüftspeck loswerden will, kommt an gesunder, fettarmer Ernährung nich vorbei: Weniger Zucker, mehr Eiweiß, gute Fette und viel Gemüse!
Massagen
Bearbeiten Sie das Hüftgold mit speziellen Körperbürsten - wie bei einer  Cellulitebehandlung. Am besten für 5 Minuten unter der Dusche. So werden die Zellen ordentlich durchblutet und die Haut gestrafft.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum