Irrer Beauty-Trend: Teufelslippen

Hype aus Russland

Irrer Beauty-Trend: Teufelslippen

Das ausklingende Jahrzehnt wartet mit dem bizarren Hype um "Devil lips" oder "Oktopuslippen" auf.  Es handelt sich dabei nicht um Make-Up- oder Photoshop-Experimente, sondern um einen semipermanenten Eingriff beim Beauty-Doc. Dabei werden die Lippenkonturen über ihren natürlichen Verlauf wellenartig aufgespritzt. Den Anfang nahm der Trend in Russland, von wo aus er sich schnell via Instagram in der ganzen Welt verbreitete.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

????Новая форма губ, набирающая популярность. ⠀ Как вам такая волнообразная форма, которая называется «Губы Дьявола»? ⠀ Эта форма сейчас разрывает инстаграм, многие девочки просят сделать им такие губки, чтобы выделиться и выглядеть необычно, а многие недоумевающе смотрят на них и не понимают, когда мода успела свернуть не туда... ⠀ ❓Интересно ваши мнения услышать про #губыдьявола, пишите, что думаете об этом? ⠀ ????New lip shape gaining popularity. ⠀ How do you like this wave-like shape called the “Devil's Lips”? ⠀ This form is now tearing up Instagram, many girls are asking to make them such lips to stand out and look unusual, and many look at them in bewilderment and do not understand when the fashion managed to turn the wrong way ... ⠀ ❓It is interesting to hear your opinions about the #devillips write what you think about this?

Ein Beitrag geteilt von КОСМЕТОЛОГ Москва????Саранск (@m.bonetskaya) am

Halloween war doch schon!

Auch die spanische Bloggerin Alisa Megastar ließ sich von dem Look inspirieren und veröffentliche kürzlich ein Foto, dass die mit aufgespritzten "Teufelslippen" zeigt. Die Reaktionen auf diesen Look sind durchwachsen: Während manche ihrer Follower Gefallen an den neuen Lippen finden, können andere dieser Bodymodifikation nichts abgewinnen.

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

I DID IT !!! NOW I HAVE DEVIL LIPS TOO???? DO YOU LIKE THIS NEW FASHION ? #devillips

Ein Beitrag geteilt von A L I S A M E G A S T A R (@alisa_megastar) am

Experten warnen vor dem Trend

Auch abseits der Geschmacksfrage sind "Devil lips" nicht unproblematisch: Um den Lippen diese sonderbare Form zu geben, müssen Filler wie Hyaluronsäure gespritzt werden. Diese Substanzen bauen sich erst nach mehreren Monaten oder sogar erst nach Jahren ab. Wer sich für diese Trend entscheidet, muss langfristig mit dem Look leben können. Außerdem sind Filler nicht ungefährlich: Es können allergische Reaktionen auftreten, das Gewebe kann sich verkapseln oder Gefäße rund um die Lippen können verletzt werden, was schwerwiegende Folgen nach sich ziehen kann. Wer sich zur Abwechslung "Teufelslippen" wünscht, sollte lieber mit Bodymake-Up experimentieren oder bei Fotonachbearbeitung mit Photoshop nachhelfen, als einen Termin beim Schönheits-Doc zu buchen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum