Slideshow

7 Tipps für das perfekte Bikinifoto

...

Auf die Zehenspitzen stellen

Stellen Sie sich auf die Zehenspitzen. Das streckt die Beine und die ganze Silhouette wirkt optisch länger.

Kinn heben

In der prahlen Sonne können Fotos schnell unvorteilhaft wirken, da ein Schatten aufs Gesicht geworfen wird. Daher immer das Kinn heben und das Gesicht zu Sonne drehen. So wirkt es schmaler und die Sonne zaubert tolle Effekte ins Haar.

Beine kreuzen

Wenn Sie auf Fotos leicht die Beine kreuzen und ein Bein vor das andere stellen, wirken sie sofort schlanker.

Im Wasser

Wer seine Oberschenkel zu dick findet, der sollte seine Fotos im Wasser machen. Einfach bis zu Hüfte ins Wasser gehen und schon sind die Problemzonen nicht mehr so sichtbar.

Arme heben

Wer seine Arme auf Fotos nach oben streckt wirkt gleich viel schlanker, denn je näher die Arme am Körper liegen, desto breiter wirken sie.

Accessoires verwenden

Accessoires wie ein Pareo oder Hut wirken Wunder auf Fotos. Sie können nicht nur Problemzonen kaschieren, man wirkt auch weniger verkrampft, da man die Hände beschäftigen kann.

Haltung bewahren

Wenn Sie im Bikini ein Foto im Sitzen oder Stehen machen, dann sollten Sie immer darauf achten den Körper anzuspannen. Bauch einziehen, Brust rausstrecken und Schultern nach hinten.