So ruinieren High Heels den Körper

Schmerzen

So ruinieren High Heels den Körper

Sie sind sexy, strecken das Bein, die Silhouette wird dünner, Frauen wirken selbstbewusster. Wer sie jahrelang trägt, weiß aber nur zu gut welchen Schaden High Heels anrichten können: verkürzte Wadenmuskeln, krumme Zehen bis hin zu schmerzhaften Nackenproblemen stellen sich ein.

Das passiert beim Gehen mit High Heels:

  • Druck auf die Fußballen steigt:  auf ihnen lastet dann ein Großteil des Körpergewichts
  • Muskeln und Sehnen werden dadurch stärker beansprucht
  • Die Muskeln in Beinen, Hüfte und Rücken müssen mehr arbeiten, um den Körper im Gleichgewicht zu halten.

Umso mehr Druck auf dem Vorderfuß, desto mehr werden die Zehen zusammengequetscht. Das wirkt sich auf die gesamte Bewegungskette von Fuß, über Beine bis zum oberen Rücken aus. So kann ein Hohlkreuz entstehen, die Kniegelenke werden überdehnt, Knorpel nutzt sich schneller ab.

Hier sind die besten Fuß-Ideen: 1/8
Gönnen Sie Ihren Füßen mehr Aufmerksamkeit. Wir zeigen Ihnen wie’s geht!Tipp 1 - Fußbad Nehmen Sie ein Fußbad, das Wasser umspült Ihre Füße sanft, Sie kreisen im Nassen ihre geschundenen Knöchel mit sanften gelenksschonenden Bewegungen. Das tut gut!
Tipp 2 - Fußmassage Kein Freund, der Ihnen die Füße massiert? Macht nichts, lassen Sie sich vom Profi verwöhnen - der hat das schließlich und endlich gelernt und Ihre Füße werden’s Ihnen danken.
Tipp 3 - Gut duftende Fußcreme Verwöhnen Sie Ihre Füße mit einer gut duftenden Fußcreme - davon profitiert auch Ihr Geruchssinn.
Tipp 4 - Richtiges Schuhwerk Ziehen Sie die passenden Schuhe in der richtigen Situation an - keine Ballerinas im holprigen Gelände und keine High-Heels beim Sight-Seeing. Quetschen Sie sich nicht in kleinere Nummern, weil Ihre Größe ausverkauft ist. Viva la Zehenfreiheit!
Tipp 5  - Füße hochlagern Lagern Sie so oft wie möglich Ihre Füße hoch - in Berufen in denen Sie viel stehen oder sitzen müssen, lassen Sie die Fußspitzen tanzen und malen Sie Kreise in die Luft. Das lenkt auch von zu viel denken ab.
Tipp 6 - Bunte Strümpfe und Socken Peppen Sie Fuß und Bein auf - Kaufen Sie bunte Socken, Zehensocken oder ausgefallenen Strumpfhosen.
Tipp 7 - Sommerfeeling Vermissen Sie im Winter auch die Möglichkeit barfuß durch Wiesen zu streifen? Holen Sie sich ein Stückchen Natur ins traute Heim - einfach ein Tablet mit Erde füllen, Samen drauf und wachsen lassen oder noch einfacher: Rollrasen kaufen und so oft wie Sie sich danach fühlen auf und absteigen.
Tipp 8 - Geschenk für Füße - Neue Schuhe! Weihnachten und Ostern zusammen - und nur für Ihre Füße! Gönnen Sie Ihren Füßen neues Schuhwerk, achten Sie dabei aber auch auf Tipp Nummer 4.

Schon drei Zentimeter sind gefährlich
Orthopäde Dr. Ernst-Helmut Schwer zu Bild: „Schon ab drei Zentimetern kann der Fuß durch die Belastung auf den Fußballen geschädigt werden. Bei 5 Zentimetern liegt bereits ein 57 Prozent höherer Druck auf dem Vorderfuß als bei flachen Schuhen.“

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.