Vollmond

Der Beweis:

Vollmond hat keinen Einfluss auf uns

Alles Einbildung? Vollmond soll gar nicht in Zusammenhang mit Psyche stehen.

Fürchten Sie sich auch schon vor dem nächsten Vollmond, der uns heute in 7 Tagen (Anm.: 28.11.) ins Haus steht? Wenn Sie zu den Menschen gehören, die vorher oder nachher „rumspinnen“ oder in der Vollmondnacht gar nicht schlafen können: Jetzt können Sie’s nicht mehr auf den Mond schieben.

"Es gibt keinen Zusammenhang zwischen den verschiedenen Mondphasen und dem Auftreten psychischer Probleme", sagt Geneviève Belleville von der Laval’s School of Psychology über eine jetzt veröffentlichte Vollmond-Analyse. 771 Patienten-Akten wurden ausgewertet: Sie alle kamen zwischen 2005 und 2008 mit Brustschmerzen in Ambulanzen – mit dem Mondkalender wurde nachgeforscht ob ein Zusammenhang besteht – Aber siehe da: Kein Zusammenhang!

Wie wirkt Vollmond auf Sie? > Umfrage

Tja, wenn Sie beim nächsten Vollmond feststellen, dass Sie rein zu fällig wieder überreagiert haben, und es freudig auf die Mondphasen schieben wollen, können Sie’s ja immer noch als Placebo-Effekt verkaufen …

Das sind die Mondphasen 1/5
20. November 2012
Mond steht im ersten Viertel

Das sind die Laster der Sternzeichen

Sind Sie auf Facebook? Werden Sie Freund von Oe24-Gesundheit!