Slideshow

Wie das Klima ihre Haare beeinflusst

..........

Wasserhärte
Im Süden und Westen Österreich ist mehr Kalk im Wasser als im Osten. Nach dem Haarewaschen spürt man den Unterschied: Während sich die Haare in Wien nach dem Waschen weich anfühlen, ist es im Süden Österreichs strohiger. Außerdem nehmen die Mineralrückstände von hartem Wasser den Haaren ihren Glanz.

 

Umweltverschmutzung
In den Großstädten Wien und Graz können Abgase die Alterungsprozesse des Haares beschleunigen, auch die Hautelastizität wird davon beeinträchtigt. Schuld daran sind freie Radikale, die das Kollagen in den Zellen angreifen. Einer neuen Studien zufolge kann Umweltverschmutzung oxidativen Stress hervorrufen, wodurch Haare schneller ergrauen.

 

Wind
Wind raubt Haare ihre Feuchtigkeit. Sie leben im Wiener Becken, Weinviertel oder rund um den Neusiedler See? Dann betrifft sie wahrscheinlich das windige Wetter öfter als im Rest Österreichs. Feuchtigkeitsspendende Produkte sind in diesen Regionen die Produkte der Wahl.

Feuchtes Wetter
Bei Ihnen regnet es oft? Dann leben Sie wahrscheinlich im Salzkammergut und haben oft mit krausem Haar zu kämpfen. Was tun? Vermeiden Sie Produkte die Wachse enthalten, damit es nicht beschwert wird. Greifen Sie zu Produkten, die eine schützende Barriere um Ihr Haar bilden.

Viel Sonne
KärnterInnen aufgepasst: Die viele Sonne im Süden setzt Ihren Haare zu und lässt sie austrocknen. Nicht nur die Haut benötigt Schutz vor UV-Strahlen: Auch Haar wird durch Licht und Hitze spröde.