Beim Joggen keine Baumwollkleidung tragen

Deswegen sollte ein Funktionshemd immer direkt auf der Haut getragen werden. "Verzichten Sie auf Kleidung aus Baumwolle, denn sie speichert den Schweiß, ist schnell nass und kühlt den Körper aus", sagt Froböse. Das steigere die Erkältungsgefahr. Sinnvoll ist das Zwiebelprinzip: Dabei werden mehrere dünne Schichten von atmungsaktiver Kleidung übereinander getragen - die Luft zwischen den einzelnen Schichten isoliert. "Aber nicht zu viel anziehen, denn sonst schwitzen Sie zu viel", warnt der Wissenschaftler.

Am besten sei es, leicht fröstelnd zu starten. Zudem ist es wichtig, den Kopf schon ab Temperaturen unter plus 7 Grad mit einer Mütze oder zumindest einem Stirnband warm einzupacken. Denn über den Kopf verliert der Körper 60 Prozent der Körperwärme. Um nicht auszurutschen, empfehlen sich Laufschuhe mit einem griffigen Profil.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden