Zähneputzen entfernt Bakterien in der Mundhöhle

Bei Erkältung öfter Zähneputzen

Bei Erkältungen ist häufigeres Zähneputzen sinnvoll. Denn in der Mundhöhle siedeln immer Bakterien, die sich bei geschwächten Abwehrkräften rasant vermehren, erläutert die Unfallkasse Nord in Hamburg.

So könne zum Beispiel eine schmerzhafte Mandelentzündung entstehen, wenn die Schleimhäute rot, rau und geschwollen sind. Infektionen lassen sich dagegen vermeiden, wenn die Zähne dann öfter als sonst geputzt werden.