Ältere Männer halten sich für bessere Tänzer

Männer in fortgeschrittenem Alter halten sich auf dem Tanzparkett für wesentlich besser als jüngere Männer. Bei den Frauen ist es umgekehrt: Sie vertrauen ihren Tanzkünsten in zunehmendem Alter immer weniger. Das geht aus einer am Dienstag veröffentlichten Studie der Universität Hertfordshire hervor.

Peter Lovatt von der Psychologie-Fakultät der englischen Universität hatte die Studienteilnehmer online nach ihrem Selbstbewusstsein auf dem Tanzparkett befragt. 14.000 Antworten gingen ein. Demnach fehlt den männlichen Befragten bis 16 Jahren das Vertrauen in ihre Tanzkünste. Danach geht es aber stetig bergauf. Für die besten Tänzer - jeweils verglichen mit den Altersgenossen gleichen Geschlechts - halten sich Männer über 65.

Frauen hingegen halten sich bis zum Alter von 16 Jahren für gute Tänzerinnen. Nach einem Einbruch zwischen 16 und 20 steigt die Überzeugung wieder an, bis die Frauen 35 sind. Dann geht es jedoch zwischen 55 und 65 gleichmäßig bergab.