15. Mai 2015 17:52
Slideshow
Wellness-Typen
...........

Typ 1: Die Geniesserin

Beauty: Baden wie Kleopatra: Was in vielen Wellness-Hotels angeboten wird, können Sie auch leicht zu Hause machen: 1 Liter Milch mit zwei Hand voll Totes-Meer-Salz und 5 TL Honig verrühren und ins circa 37,5 °C warme Badewasser geben. Sorgt für sehr weiche Haut!


Ernährung: Gesund essen und mit vollen ­Zügen genießen lautet Ihr Motto! Ein Zitronen-Risotto ist leicht bekömmlich und ­super an heißen Tagen!
So geht‘s: Zitronengras, Ingwer und Knoblauch fein hacken. In Butter dünsten, Reis dazugeben und nach ­Anleitung kochen. Gemüse nach Wahl (Karotten, Zuckerschoten) mitgaren und mit gebratenen Garnelen servieren. Sehr gute, leichte Kost!
 

Entspannung: Blitz-Massage mit Rosenöl: ­Etwas Öl auf die Ohren tropfen und mit Zeigefinger und Daumen die Ohrmuschel eine Minute kneten – versorgt über Reflexpunkte alle Organe mit Energie. Das angenehme Rosen-Aroma ­entspannt Sie sofort!
 

Abwechslung: Legen Sie ab und zu einen „Trink-Tag“ ein – entlastet den Organismus! Morgens, mittags und abends gibt es frische Gemüse- oder Obstsäfte (am besten Bio bzw. selbst gemacht!). Zwischendurch trinken Sie Wasser mit Zitronensaft oder Kräutertee. ­Insgesamt sollten Sie drei Liter am Tag trinken!

Typ 2: Die Sportliche

Beauty: Die vom Sport (Laufen, Ballsportarten) strapazierten Füße sind Ihre Schwachstelle. Gönnen Sie ihnen ein entspannendes Fußbad: 20 Gramm Meersalz (Reformhaus) in einer Schüssel in 40 °C warmem Wasser auflösen. Die Füße darin zehn Minuten baden. Kurbelt die Durchblutung an! Gönnen Sie sich anschießend eine Pediküre!

Ernährung: Ihr Körper braucht Proteine zum Muskelaufbau. Ideal dazu ist das schlanke Eiweiß von Hülsenfrüchten (enthalten zudem das Anti-Stress-Mineral Magnesium). Perfektes Sommer-Rezept: Einen Salat aus 125 g weißen Riesenbohnen, 40 g Thunfisch, einer gewürfelte Tomate, einer Lauchzwiebel, etwas Kresse, einem Esslöffel Olivenöl und Zitronensaft zubereiten. Super an heißen Tagen!

Entspannung: Sie bauen Stress am liebsten durch Sport ab. Zu viel Aktivität am Abend kann aber zu Schlafproblemen führen. Entspannungs-Tipp: Massieren Sie mit einem Luffahandschuh (Reformhaus) je eine Minute lang Ihr rechtes und linkes Hüftgelenk. Danach die Stellen eincremen. Da alle Energiebahnen über die Hüften laufen, regeneriert diese Übung den Körper und erwärmt die Füße!

Abwechslung: Wie wäre es einmal mit einer etwas sanfteren Sportart wie Yoga?

Typ 3: Die Abenteurerin
 

Beauty: Außergewöhnlich müssen auch Ihre Schönheitsrituale sein. Wie wär’s mit einem Schokoladen-Bad? 250 g Kakaobutter ins 38 °C warme Badewasser geben. Nach 20 Minuten die Haut nur leicht abtupfen und in einen warmen Bademantel kuscheln.

Ernährung: Ihr Motto: Nur keine Langeweile auf dem Teller! Kokosnüsse sind gut für Figur und Schönheit, da das Wasser kaum Kalorien enthält und einen klaren Teint zaubert. Kokoswasser als Haarkur sorgt für glänzendes Haar. Ein exotisches Flair verleiht es dem Smoothie. Tipp: In der prallen Sonne oder im Backofen bekommt die Schale Risse und lässt sich leichter öffnen!

Entspannung: Eine Mini-Meditation tut gut: Bequem hinsetzen, Augen schließen und durchatmen. Dabei an etwas Schönes denken. Danach aufstehen und Arme und Beine durchschütteln.

Abwechslung: Auch wenn Sie keine Routine leiden können, ­erfreuen Sie sich über kleine Rituale! Ein morgendlicher Abschiedskuss vom Partner oder eine Tasse Tee nach einem Arbeitstag – ­kleine Rituale vermitteln Ihnen viel Ruhe und Geborgenheit!