Wellness für die Füße!

...

Prickelndes Bad:  
Geben Sie 50 g Meersalz, 4 Tropfen Teebaumöl, je 2 Tropfen Wacholder- und Thymianöl in 5 Liter lauwarmes Wasser. Füße darin eintauchen. Fußsprudel-Geräte (beim Wellnessanbieter) sorgen für einen zusätzlichen Prickelkick.
Achtung: Ein Fußbad sollte nie länger als 10 bis 20 Minuten dauern – danach die Füße mit pflegender Creme einmassieren.  

Wohltuende Fussmassage: Legen Sie einen Fuß aufs Knie und reiben Sie Ober- und Unterseite mit den Händen, um ihn zu erwärmen. Packen Sie dann mit einer Hand fest die Ferse und ziehen mit der anderen die Zehen nach vorn. Danach jeden Zeh zart mit den Fingern pressen und leicht drehen. Zum Schluss mit dem Daumen auf der Fußsohle kreisen.
Massageöl zum Selbermixen:
100 ml Jojobaöl mit je 10 Tropfen Rosmarin- und Fichtennadelöl, 5 Tropfen Minzöl und 10 ml Mulsifan (Emulgator, Apotheke) mischen!

Schneller Muntermacher: 5 Tropfen Teebaumöl und 1 EL Obstessig in 1 Liter lauwarmes Wasser geben. Darin ein Handtuch tränken, auswringen, um den Unterschenkel legen und zusätzlich mit einem trockenen Handtuch umwickeln. Etwa 20 Minuten einwirken lassen – dann sind selbst die müdesten Füße durchblutet und wieder fit.

Kneipp-Bad zum Entspannen: Stellen Sie je eine Schüssel mit kaltem und handwarmem Wasser vor einen Stuhl. Abwechselnd die Füße je 2 Minuten im warmen, dann im kalten Wasser baden und dabei die Zehen auf und ab bewegen. Das Wasser sollte mindestens bis zu den Knöcheln reichen. Nach 15 Minuten sind müde Füße herrlich entspannt. Mit Frotteehandtuch abtrocknen!