Die wichtigsten Methoden

Vorsorge

Vorsorge

➜ Unterleibskrebs: Ab dem 20. Geburtstag sollten einmal jährlich im Rahmen der gynäkologischen Untersuchung eine Kontrolle des Gebärmuttermundes und der Krebsabstrich (PAP) zur Früherkennung von Gebärmutterhalskrebs durchgeführt werden. Die Krebshilfe empfiehlt allen Mädchen und Frauen zwischen neun und 45 eine Impfung gegen die HP-Viren, die zu Unterleibskrebs führen können. Regelmäßige Ultraschalluntersuchungen des Unterleibs helfen, Tumore früh zu erkennen.

➜ Hautkrebs: Behalten Sie Ihre Muttermale im Auge. Sobald diese sich in Größe, Farbe und Abgrenzung plötzlich verändern, sollten Sie den Hautarzt aufsuchen. Als Laie erkennt man diese aber nicht immer, daher ist es sinnvoll, ein- bis zweimal pro Jahr (am besten vor und nach den Sommermonaten) alle Muttermale einer Untersuchung durch den Hautarzt zu unterziehen. Risikopatienten (viele Muttermale, Hautkrebs in der Familie) sollten kürzere Kontrollzeiten einhalten.


➜ Darmkrebs: Ab dem 50. Lebensjahr wird alle sieben bis zehn Jahre eine Darmspiegelung (Koloskopie) empfohlen. Werden Darmpolypen nämlich rechtzeitig erkannt und entfernt, lassen sich 90 Prozent der Krebserkrankungen verhindern. Vor der Koloskopie muss man keine Angst haben; diese ist mittlerweile völlig sanft möglich und erfolgt unter leichter Betäubung. Okkulte Bluttests können Blut im Stuhl sichtbar machen und erste Hinweise auf eine mögliche Erkrankung liefern.


➜ Prostata- und Hodenkrebs: Männer ab 20 Jahren sollten monatlich ihre Hoden nach Veränderungen abtasten. Ab 45 Jahren bzw. bei Vorbelastung ab 40 Jahren wird jährlich eine Tastuntersuchung durch den Urologen bzw. eine Ultraschalluntersuchung empfohlen. Mittels eines Bluttests (PSA-Test) können bösartige Veränderungen festgestellt werden.


➜ Lungenkrebs: Die Früherkennung von Lungenkrebs ist schwierig, es gibt noch keine verlässlichen Untersuchungsmethoden. Bei auffälligen Symptomen (Atemnot, blutiger Husten, Auswurf, Brustschmerzen) unbedingt zum Arzt; da Raucher am öftesten betroffen sind, ist sofortiger Rauchstopp die beste Vorsorge!