Versace schneidert Angelinas Brautkleid

Ganz in Weiß

Versace schneidert Angelinas Brautkleid

Die Hochzeit des Jahres ist um einen neuen Aspekt reicher: Jetzt ist bekannt, in welchem Kleid Jolie ihrem Brad das Jawort gibt.

Weiß ist heiß
Seit Brad Pitt (48) seiner Angelina Jolie (36) endlich den Verlobungsring an den Finger gesteckt hat, überschlagen sich die Medien mit Spekulationen über die Traumhochzeit. Am 11. August, dem Hochzeitstag von Brads Eltern, soll das Spektakel auf dem eigenen französischen Anwesen Château Miraval über die Bühne gehen, 350 Gäste (Maximilian Schell, George Clooney, Matt Damon & Co.) werden per ­Helikopter eingeflogen. Ganz klar, dass Jolie an diesem Tag im Mittelpunkt stehen wird, langsam kristallisiert sich auch heraus, in welchem Brautkleid: einem weißen Traum von Versace! Zunächst hatte man ja auf Schwarz oder Rot getippt, Angie wäre schon immer ein „Bad Girl“ gewesen, eine ungewöhnliche Farbe würde der provokanten Jolie ähnlich sehen. In Wahrheit wurde das „Bad Girl“ dank Brad und der sechsköpfigen Kinderschar längst zum braven Mädchen. Und weil Jolie ihre ersten beiden Männer nie in Weiß geehelicht hat, ist es jetzt an der Zeit.

15 Millionen
Geordert wird zu 99 Prozent bei Donatella. Bislang bewies ­Jolie auf den roten Teppichen dieser Welt ein besonderes Faible für deren Couture, auch Jolies Stylistin Jen Rade bestätigte jetzt: „Versace ist top auf unserer Liste!“ Auswahl an heißen, weißen Kleidern gäbe es ja genug.

Übrigens überschlagen sich die Hochglanzmagazine dieser Welt erwartungsgemäß schon mit Geldgeboten für die ersten Bilder der schönen Braut, bei 15 Millionen US-Dollar liegt das Höchst­offert bis dato. Das Brautpaar wird die Hochzeit (wie stets die ersten Babyfotos) mit Sicherheit verkaufen und den Gesamterlös für wohltätige Zwecke und Charitys verwenden. Gut für uns: So bekommen wir das Versace-Kleid der Königin von Hollywood auf jeden Fall zu Gesicht!

Diashow: Angelina Jolie

Angelina Jolie

×

    Die Versace Herbst/Winter Kollektion 2012/13 auf der Fashion Week