Kaum Temperaturänderungen im Mittelmeer

Das Mittelmeer bleibt recht kalt: Im Vergleich zur vergangenen Woche konnten nur das westliche Mittelmeer und die Gewässer vor Zypern und Mallorca um ein Grad zulegen. Ein Grad verlor dagegen die Adria. Dort ist das Wasser nur noch zwischen 10 und 14 Grad warm.

Mit den wärmsten Gewässern im Mittelmeer können nach wie vor das türkische Antalya (17 Grad) und Zypern (18 Grad) aufwarten. Auf Wassertemperaturen von 30 Grad und mehr können sich Fernreisende auf den Seychellen (31 Grad), auf Sri Lanka (35 Grad) und in Thailand (30 Grad) einstellen.

Knapp unter der 30 Grad-Marke kann man im Indischen Ozean (Mauritius 26 Grad, Malediven 29 Grad), im Atlantik (Puerto Plata 28 Grad) sowie im Pazifischen Ozean (Philippinen 27 Grad) planschen.