Jakobsweg im Weinviertel eröffnet

Eine neue Strecke für Pilger eröffnet demnächst in Niederösterreich: der 162 Kilometer lange Jakobsweg Weinviertel. Er führt von Mikulov (Tschechien) über Drasenhofen, Mistelbach, Großrußbach und Stockerau bis nach Krems an der Donau. 25 Gemeinden und 39 Kirchen liegen entlang der Strecke. Die feierliche Eröffnung und Segnung findet am Ostermontag in Großrußbach statt.

Über ein Jahr dauerten die Vorbereitungen für das von Bischofsvikar Prälat Matthias Roch und Edmund Freibauer, Landtagspräsident a.D., initiierte Projekt. Die hügelige Landschaft des Weinviertels sei wie fürs Pilgern geschaffen, so der Weinviertel Tourismus in einer Aussendung. Die Route besteht aus sechs Tagesetappen, die nicht entlang der Autobahn oder bekannter Wanderwege verlaufen, aber dennoch alle wichtigen Kirchen einschließen.

Man erwarte sich dadurch Impulse für den Tourismus und für die Verbindung der Völker: "Der Jakobsweg Weinviertel bietet die Möglichkeit der Völkerverständigung, weil vor allem junge Menschen von Richtung Osten hierher pilgern", sagte Freibauer.

Erkunden kann man die neue Strecke nicht nur auf eigene Faust, sondern auch im Rahmen von geführten Wanderungen. Dafür stehen zunächst elf ausgebildete "Pilgerwegbegleiter" zur Verfügung.

INFO: http://www.jakobsweg-weinviertel.at