In Norwegen zwei neue Nationalparks besuchen

Norwegen-Urlauber können jetzt zwei weitere Nationalparks besuchen. Damit gibt es laut Tourismusamt Innovation Norway auf dem norwegischen Festland nun 32 dieser Schutzzonen für die Natur. Hinzu kommen 7 Nationalparks auf der Insel Spitzbergen. Die Gebirgslandschaft des neuen Nationalparks Breheimen liegt in den Bezirken Oppland und Sogn og Fjordane.

Mit einer Fläche von fast 1794 Quadratkilometern zählt Breheimen zu den größten Nationalparks des Landes. Ein anderes Bild bietet der Nationalpark Ytre Hvaler an der norwegisch-schwedischen Grenze: Hier werde eine "einzigartige maritime Landschaft" am äußeren Oslofjord geschützt, in der es mehr als 6000 Tier- und Pflanzenarten gibt. Bereits im Mai hatte Norwegen den Nationalpark Lomsdal-Visten im Bezirk Nordland eingeweiht. Derzeit seien noch fünf bis sechs weitere Nationalparkprojekte in Arbeit, so eine Sprecherin des Tourismusamts.

INFO: www.nasjonalparksenter.no/content.ap?thisId=500035109&language=3