Husten: Hofreitschule sagt weitere Vorstellungen

Die Spanische Hofreitschule sagt wegen der Erkrankung von derzeit mehr als 30 Lipizzanerhengsten weitere Vorstellungen ab. So werden neben den bereits gecancelten Vorstellungen nun auch die Vorführungen am Osterwochenende - genauer am 2. und 4. April - nicht stattfinden, teilte die Institution am Freitag in einer Aussendung mit.

Ob die nächsten planmäßigen Auftritte, die für den 10. bzw. 11. April angesetzt sind, durchgeführt werden, könne man aus jetziger Sicht noch nicht sagen, teilte eine Sprecherin der APA mit: "Der Tierarzt ist ja auch kein Prophet."

Ursprünglich sollte am 2. April das reguläre Programm wieder aufgenommen werden. In dieser Woche seien einige wenige Neuinfektionen hinzugekommen, weshalb man auf Nummer sicher gehen wolle, hieß es: "Die Schonung und rasche Genesung der Pferde hat höchste Priorität." Anstatt der geplanten Ostervorstellungen wird Pferdefreunden die Morgenarbeit geboten, bei der die Hengste vor Publikum trainiert werden. Sie wird jeweils zwischen 10.00 und 12.00 Uhr stattfinden. Die Hofreitschule bittet Gäste, sich in puncto Geldrückgabe bereits gekaufter Tickets oder Umbuchungen mit der jeweiligen Kartenverkaufsstelle in Verbindung zu setzen.