Das Millaut-Viadukt beeindruckt Präsident Sarkozy

Frankreichs Pyrenäen-Attraktionen online erleben

Die Sehenswürdigkeiten von Frankreichs Region Midi-Pyrénées lassen sich jetzt noch einfacher entdecken. Das Comité Regional du Tourisme (CRT) hat eine Liste der "Grands Sites" genannten Hauptattraktionen zusammengestellt, zu der bisher rund 20 Städte, Dörfer, Baudenkmäler oder Kunstwerke gehören.

Toulouse - die Hauptstadt der Region - zählt ebenso dazu wie das Viadukt von Millau, der Wallfahrtsort Lourdes oder der Berg Pic du Midi. Die Liste wird nach Angaben des CRT regelmäßig ergänzt. Sie soll Besuchern der Region im Südwesten Frankreichs, die rund eineinhalb Mal so groß wie Belgien ist, die Reiseplanung erleichtern.

Vorgesehen ist unter anderem, dass an den "Grands Sites" Terminals aufgestellt werden, an denen sich auf Informationen am Monitor abrufen lassen. Schon jetzt werden die bislang ausgewählten Attraktionen aus allen acht Départments in Midi-Pyrénées auf der Website des CRT vorgestellt.

INFO: www.tourismus-midi-pyrenees.de