Ältester Weihnachtsmarkt Frankreichs öffnet

Es ist wieder soweit: An diesem Samstag (ab 13:30 Uhr) wird in der Straßburger Innenstadt der traditionelle "Christkindelsmärik" eröffnet, der älteste Weihnachtsmarkt Frankreichs. Als "Klausenmärik" (Nikolaus-Markt) reicht er bis 1570 zurück. Bis zum 31. Dezember werden etwa zwei Millionen Besucher erwartet - die meisten aus Frankreich, doch auch aus Deutschland, der Schweiz und Japan.

In der Stadt verteilt bieten mehr als 300 Verkaufsstände Weihnachtsschmuck, Kunsthandwerk, Glühwein und vielfältige Geschenk-Ideen. Gastland Russland ist mit mehr als 80 ausgewählten Kunsthandwerkern vertreten, die auf dem Gutenberg-Platz russische Weihnachtstraditionen vorstellen.

Dutzende Kilometer Lichterschmuck, ein Riesen-Weihnachtsbaum auf dem Kleber-Platz und ein Animationsprogramm mit Krippenspielen und Musik sorgen zudem für vorweihnachtliche Stimmung. Klagen von Bürgern über einen zu großen Rummel und großes Gedränge halten die Tourismus-Experten der Stadt entgegen: Immerhin bringt der Weihnachtsmarkt einen geschätzten Umsatz von 160 Millionen Euro.

INFO: www.noel.strasbourg.eu