Slideshow

Tipps für schöne Kurven

Tipps für schöne Kurven

1.       Kaschieren mit der richtigen Unterwäsche

Um kleine Speckröllchen verschwinden zu lassen muss man nicht immer zur Shape Wear greifen. Nahtlose Unterwäsche reicht aus, sitzt bequemer und man fühlt sich nicht eingeschränkt. 

BHs mit Spitze sollte man vermeiden. Sie sehen zwar sehr verführerisch aus,  aber sie zeichnen sich unter einem T-Shirt oder einer Bluse ab. 

 

 

2.       Vorzüge betonen!

Verhüllen ist OUT. Egal ob Beine oder Dekolleté, setzen Sie Ihre Vorzüge stilvoll in Szene. 

Wenn Sie Ihre Beine zeigen wollen, sollten Sie zu Pumps greifen. Sie lassen nämlich Ihre Beine länger wirken. Aber Achtung: Verzichten sie auf Riemchen, die Ihre Knöchel verdecken. Sonst wird die Linie Ihres Beines unterbrochen und sie wirken gestaucht.

 

 

3.       Greifen Sie zu Mustern

Schwarz macht schlank. Von wegen! Gerade ein tolles Muster kann schmeichelnd wirken. Von voluminösen Kaftanen sollten Sie dennoch die Finger lassen. Am besten zuerst klein anfangen. Beispielsweise mit einem gemusterten, figurbetonten Blazer, den Sie mit einigen schwarzen Basics kombinieren können. Mutige unter Ihnen können auch den kompletten Print-Look ausprobieren.

 

 

4.       Der richtige Schnitt ist die halbe Miete

Kleine Veränderungen können Großes bewirken. Einfach mal zu einer anderen Hosenlänge greifen oder verschiedene Rocklängen ausprobieren und schon ändert sich Ihre Silhouette. Manchmal reicht aber nur ein figurbetonter Blazer aus, um Sie in ein anderes Licht zu setzen.

 

 

5.       Seien Sie offen für Neues!

Lassen Sie sich nicht von anderen einreden, was für kurvige Frauen geeignet ist oder nicht. Probieren Sie Neues aus! Sei es ein neuer Schnitt oder der Griff zu bunten Farben. Nur so erkennen Sie, was am besten zu Ihnen passt.